Uwe Friedrichsen - Bücher & Infos

Uwe Friedrichsen Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Uwe Friedrichsen in chronologischer Reihenfolge

  • Fußspuren im Dschungel und andere Erzählungen (Neues Buch März 2019)
  • Handauflegen (Neues Buch April 2017)
  • Hunger (Neues Buch Oktober 2016, Rezension)
  • Die Island-Saga vom weisen Njál: Der Baum des Hade... (Neues Buch Juli 2011, Rezension)
  • Wellenbrecher (Neues Buch Oktober 2010)

Weitere Bücher von Uwe Friedrichsen

  • Früh am Morgen beginnt die Nacht (Rezension)
  • Ephraim Kishons beste Autofahrergeschichten (Rezension)
  • Endlich Nichtdenker
  • Die Pickwicker (Rezension)
  • Reise zum Mittelpunkt der Erde (Rezension)
  • Schloss Gripsholm (Rezension)
  • Mein Urgroßvater und ich (Rezension)
  • Wo kommen die Löcher im Käse her?
  • Die Konferenz der Tiere (Rezension)
  • Gefangen im Packeis
  • Ein Eisbär ist kein Pinguin
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Uwe Friedrichsen

  1. (Zitat von Squirrel) So schlimm, bzw deutlich empfand ich das…

    Rezension von Nungesser zu "Die Pickwickier"
    (Zitat von Squirrel) So schlimm, bzw deutlich empfand ich das gar nicht. Ja, episodenhaft ist der Roman - aber das war nun mal das ursprüngliche Konzept der Auftragsarbeit. Ansonsten war ich bereits bei seinem Erstling überrascht von seiner Sprachgewandtheit, dem Wortwitz, den unvergesslichen Charakteren, der Kritik am Sozialsystem, der Vielzahl an Themen, die auch in seinen späteren Romanen auftauchen. Für mich war es ein "typischer" unverkennbarer Dickens, ohne da qualitative Abstriche…
  2. Über den Autor: Charles John Huffam Dickens (1812 - 1870) war…

    Rezension von Squirrel zu "Die Pickwickier"
    Über den Autor: Charles John Huffam Dickens (1812 - 1870) war ein englischer Schriftsteller, dem Dank der Beliebtheit zahlreicher seiner Romane (Oliver Twist, David Copperfield, A Christmas Carol,...) eine grosse literaturgeschichtliche Bedeutung beigemessen wird. Dickens wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf und musste im Alter von 12 Jahren die Schule verlassen und durch seine Arbeit die Familie ernähren, nachdem sein Vater im Schuldgefängnis landete. Früh arbeitete Dickens auch als…
  3. Mein Fazit: Ich liebe die Hercule Poirot und die Miss Marple…

    Rezension von Aleshanee zu "Das fehlende Glied in der Kette"
    Mein Fazit: Ich liebe die Hercule Poirot und die Miss Marple Filme - deshalb wollte ich mich jetzt endlich auch mal an die alten Klassiker wagen. Bisher kannte ich als Buch nur den "Mord im Orientexpress" und ich werde sicher demnächst auch noch mehr über die Fälle von Poirot lesen: denn ich bin sehr begeistert! Hastings, der Poirot hier noch eher nur flüchtig kennt, erzählt diese Geschichte aus seiner Sicht. Sein Aufenthalt bei seinem Freund John Cavendish auf dem Anwesen in Styles, entpuppt…
  4. (Zitat von Marie) Haben wir das nicht alle nach dem Lesen…

    Rezension von mofre zu "Mein Urgroßvater und ich"
    (Zitat von Marie) Haben wir das nicht alle nach dem Lesen dieses Buchs? Leider sind wir auch alle kollektiv gescheitert und müssen uns nun darauf beschränken, in diesem Forum über Literatur zu schreiben, anstatt sie selber zu produzieren. :( (Zitat von Castor) Die Zeilen aus dem Gedicht über die kluge Frau Januzis, die sich einen Schuhabsatz abgebrochen hat und nun auf der Suche nach einem Schuster durch eine griechische Stadt irrt, gehen mir bis heute nicht aus dem Kopf: "Sie ging auf…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Uwe Friedrichsen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.