© Wendy D

Tini Wider - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Fantasy, Kinder-/Jugend, Science-Fiction, Liebesroman, Romantasy, Urban Fantasy
  • * 22.10.1971 (51)
  • Österreich, Österreich

Über Tini Wider

Tini Wider schreibt am liebsten Romantasy und Urban Fantasy. Die Autorin entführt die Leser:innen in eine Welt der Liebe, die immer mit einem Hauch Magie verbunden ist. Themen wie das Entdecken der inneren Stärke und der persönlichen Einzigartigkeit stehen im Kern jeder ihrer Geschichten. Trotz der Hindernisse, die die Protagonisten meistern müssen, kommen die Liebe und das Happy End niemals zu kurz. Gehen Sie mit der Autorin auf eine Zeitreise, tauchen Sie in die moderne Version eines Märchens der Gebrüder Grimm ein, entdecken Sie Köstlichkeiten in einer magischen Backstube oder finden Sie mehr über die Welt Götter heraus!

Hobbys
Yoga, Reiten, Lesen
Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter
Instagram
Instagram

Inhaltsverzeichnis

Anzeige

Neue Bücher von Tini Wider in chronologischer Reihenfolge

Tini Wider Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Tini Wider in der richtigen Reihenfolge

Zeitenchaos Buchserie (2 Bände)

  1. Zeitenchaos (Rezension)
  2. Zurück in die Vergangenheit (Rezension)
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Tini Wider

  • Mit der Einordnung in ein Genre tue ich mich bei diesem Band noch schwerer als beim ersten..... während der erste noch als Liebesroman (mit magischen Elemeten durch Zeitreisen) durchging, ist der zweite hier noch schwieriger, denn die Liebesgeschichte tritt in den Hintergrund und magische Zeitreisen sind für mich zu wenig an "Fantasy", wo ich eher eine Welt mit Phanatsiewesen erwarte... daher versuche ich es mal mit Romane und Erzählungen, seht es mir nach, wenn es falsch ist.
    Der zweite Band…
  • Rezension zu Zeitenchaos

    • Nicole10771
    Das Cover bei diesem Band ist mal wieder super gelungen. Man sieht ein London in einem dunklem grau mit einer Taschenuhr in der Mitte. Es sieht aber so als als ob Pepper und Noah sich verlieren.
    Der Schreibstil ist wieder so flüssig geschrieben und super schön, dass man gut in die Geschichte hineinkommt. Mir gefällt auch sehr gut, dass es eben zwei unterschiedliche Schriftarten gibt, jenachdem wessen Gedanken wir gerade lesen.
    Noah, Pepper und Finn gefallen mir sehr gut, sehr sympathisch. Wobei…