Thomas Wörtche - Bücher & Infos

Neue Bücher von Thomas Wörtche in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Thomas Wörtche Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Thomas Wörtche

  • Drachenmann
  • Das Mörderische neben dem Leben
  • Hammerschläge
  • Unter dem Auge Gottes
  • Underground das internationale Krimimagazin Band 1
  • Underground: Heft 4
  • Underground das internationale Krimimagazin Band 3
  • Underground, Heft 2
  • Cutter und Bone (Rezension)
  • Hades (Rezension)
  • Eden (Rezension)
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Thomas Wörtche

  1. Action in Texas Betty, groß, muskulös, Nachkomme polnischer…

    Rezension von Tefelz zu "Die Tote mit der roten Strähne"
    Action in Texas Betty, groß, muskulös, Nachkomme polnischer Einwanderer und reine Polizistenfamilie aus New York findet sich im Drogendezernat von Dallas / Texas wieder. Doch Texas ist nicht New York und Ihr zusammenleben mit einer Ärztin, ist nicht das was im Erzkonservativen Dallas gerne gesehen wird. Die Ausgrenzung beginnt auf der Arbeit und zieht sich über Immobilienmakler bis zur Kneipe hin. Als sie die Leitung bekommt, und einen Mexikanischen Drogendealer verhaften will, entwickelt…
  2. Fremd in der Heimat Ein Mann kehrt nach 15 Jahren Abwesenheit…

    Rezension von kleine_hexe zu "Wild Card"
    Fremd in der Heimat Ein Mann kehrt nach 15 Jahren Abwesenheit zurück in sein Heimatland, zur Beerdigung seiner Tante. Manche Dinge haben sich verändert, vieles nicht: die 20 Dollar die er jedem Flughafenbeamten zustecken muss, oder die Kinder aus seiner Kindheit die jetzt als Erwachsene immer noch die unausstehlichen Armleuchter geblieben sind. Weil er über seine Lebensumstände in London etwas flunkert und sich als Polizist ausgibt, wird er sofort von rivalisierenden Rebellengruppen…
  3. Kurz aber Heftig ! Dass der Schriftsteller keine Zeit mit…

    Rezension von Tefelz zu "Berlin Heat"
    Kurz aber Heftig ! Dass der Schriftsteller keine Zeit mit Firlefanz verliert, war schon nach der Leseprobe klar und doch bin ich überrascht über das Tempo und die Spannung, die mir richtig Spaß gemacht haben. Tom Lohoff ist das, was man einen absoluten Versager nennen kann. Tagsüber in der Spielhalle, überall verschuldet, beklaut seinen WG-Mitbewohner und vermietet Wohnungen an Touristen inkl. Drogen etc...und doch schafft er es nicht seinen Unterhalt zu bezahlen. Er leiht sich 12000 € bei…
  4. Eduard Giral ist Inspektor bei der Polizei, als die Deutschen…

    Rezension von wiechmann8052 zu "Die Toten vom Gare d’Austerlitz"
    Eduard Giral ist Inspektor bei der Polizei, als die Deutschen 1940 in Paris einmarschieren. An einem Bahnhof werden vier Polen, Flüchtlinge ermordet gefunden, etwas weiter begeht einer erweiterten Selbstmord. Alle sind dagegen das er die Ermittlungen aufnimmt. Wehrmacht, Gestapo, Abwehr, Geheime Feldpolizei und die eigenen Kollegen behindern seine Arbeit. Zugleich taucht sein Sohn als versprengter Soldat der französischen Armee auf. Um ihn zu schützen, nimmt Eddie den Kampf nach allen Seiten…

Anzeige