Tess Gerritsen - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Science-Fiction, Roman/Erzählung
  • * 12.06.1953 (67)
  • San Diego, Kalifornien

Über Tess Gerritsen

Die US-amerikanische Schriftstellerin Tess Gerritsen kam 1953 in San Diego in Kalifornien zur Welt. Nach dem Abschluss der Schule studierte sie an der University of California und an der Stanford University Medizin. Sie absolvierte das Studium und zog nach Honolulu auf Hawaii, um dort als Internistin zu arbeiten. Während ihrer ersten Schwangerschaft begann sie zu schreiben und schickte eine ihrer Kurzgeschichten zu einem Literaturwettbewerb. Tess Gerritsens Beitrag gewann. 1987 veröffentlichte die Autorin das erste ihrer Bücher mit dem Originaltitel "Call after Midnight". Der internationale Durchbruch gelang Tess Gerritsen schließlich mit dem Thriller "Harvest", der unter dem deutschen Titel "Kalte Herzen" erschien. Gerritsens Bücher über Maura Isles und Jane Rizzoli dienten als Vorlage für die beliebte Fernsehserie Rizzoli & Isles. 2002 wurde die US-amerikanische Autorin mit dem RITA Award ausgezeichnet. 2006 erhielt sie den Nero Wolfe Award.

Inhaltsverzeichnis

Tess Gerritsen Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Tess Gerritsen in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Tess Gerritsen in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Tess Gerritsen

Was ist das beste Buch von Tess Gerritsen?

Das beste Buch von Tess Gerritsen ist Totengrund. Es wird mit durchschnittlich 4,6 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 91 Prozent.

  1. Totengrund (91% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Die Chirurgin (89,5% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Schwesternmord (89,1% Zufriedenheit, Rezension)
  4. Scheintot (88,9% Zufriedenheit, Rezension)
  5. Grabkammer (88,2% Zufriedenheit, Rezension)
  6. Der Meister (87,5% Zufriedenheit, Rezension)
  7. Abendruh (87,2% Zufriedenheit, Rezension)
  8. Der Schneeleopard (86,9% Zufriedenheit, Rezension)
  9. Todsünde (85,9% Zufriedenheit, Rezension)
  10. Grabesstille (85,3% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Tess Gerritsen Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Tess Gerritsen

  1. Mein Eindruck: Dies ist der erste Roman aus der Smoky…

    Rezension von haruka1988 zu "Das Böse in uns"
    Mein Eindruck: Dies ist der erste Roman aus der Smoky Barrett-Reihe, den ich gelesen habe. Ich kannte die beiden Vorgänger-Romane nicht, hatte aber dennoch keine Probleme, in die Geschichte hinein zu finden. Das Buch ist sehr spannend, aber ich finde die Figuren des Ermittlerteams teilweise etwas steif und humorlos dargestellt. Klar, es ist ein Thriller, aber ein bisschen mehr Sympathie für die Leute aus Smokys Ermittlerteam hätte mir durch eine angenehmere Beschreibung besser gefallen. Was…
  2. Bislang konnte mich die Autorin mit jedem ihrer Bücher…

    Rezension von Chattys Buecherblog zu "Totenlied"
    Bislang konnte mich die Autorin mit jedem ihrer Bücher begeistern, deshalb konnte ich es auch kaum erwarten, bis der vorliegende Thriller erschienen war. Schon das Foto auf dem Cover birgt gewisse Rätsel. Zu welchem Musikinstrument gehört der Ausschnitt? Hat dieses Instrument etwas mit dem Titel des Buches zu tun? Ich war schon sehr gespannt, welcher Thrill mich hier erwarten würde. Nicht vorenthalten möchte ich den ersten Satz, der ja bekanntlich schon den Leser begeistern soll. "Schon im…
  3. Auf der Heimfahrt von unserem Urlaubsort nach Hause hat uns…

    Rezension von Snowbell zu "Das Schattenhaus"
    Auf der Heimfahrt von unserem Urlaubsort nach Hause hat uns wieder ein Hörbuch begleitet. Diesmal haben wir uns für "Das Schattenhaus" von Tess Gerritsen entschieden, die wir vor vielen Jahren für uns entdeckt haben. Ihr Roman dreht sich um ein unheimliches altes Haus, eine verschwundene Frau und ein dunkles Geheimnis, das tief in die Vergangenheit reicht ... In einem alten herrschaftlichen Haus an der Küste Maines sucht Ava Zuflucht vor ihrer Vergangenheit. Dort hofft sie, Ruhe und…
  4. Inhalt Ein unheimliches altes Haus, eine verschwundene Frau und…

    Rezension von Pinguinchen zu "Das Schattenhaus"
    Inhalt Ein unheimliches altes Haus, eine verschwundene Frau und ein dunkles Geheimnis, das tief in die Vergangenheit reicht ... Nach einem tragischen Ereignis flüchtet Ava von Boston auf eine abgelegene Halbinsel an der Küste Maines. Dort mietet sie ein altes herrschaftliches Haus und hofft, endlich zur Ruhe zu kommen und Inspiration für ihr neues Buch zu finden. Obwohl das Haus zunächst düster und unheimlich wirkt, übt es doch eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie aus. Dann beginnt sie…