Susanne Schroeder - Bücher & Infos

Susanne Schroeder Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Susanne Schroeder in chronologischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Susanne Schroeder

  • Rächende Geister
  • Sie kamen nach Bagdad
  • Der unheimliche Weg
  • Eisiger Dienstag: Frieda Klein 2 (Rezension)
  • Die englische Freundin (Rezension)
  • Der Zug der Waisen (Rezension)
  • Die Höredition der Weltliteratur
  • Wie der Wind und das Meer (Rezension)
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Susanne Schroeder

  1. Klappentext: Das Leben eines Menschen enthält so viel Liebe,…

    Rezension von Yvonne80 zu "Das rote Adressbuch"
    Klappentext: Das Leben eines Menschen enthält so viel Liebe, Leid und Glück. Wir müssen uns nur die Zeit nehmen zuzuhören. Doris wächst in einfachen Verhältnissen im Stockholm der 1920er Jahre auf. Als sie zehn Jahre alt wird, macht ihr Vater ihr ein besonderes Geschenk: ein rotes Adressbuch, in dem sie all die Menschen verewigen soll, die ihr etwas bedeuten. Jahrzehnte später hütet Doris das kleine Buch noch immer wie einen Schatz. Und eines Tages beschließt sie, anhand der Einträge ihre…
  2. BAMM🥳😍 Da wäre es: mein zweites Lesehighlight 2020! Aufmerksam,…

    Rezension von Janina zu "Das rote Adressbuch: Der Bestseller aus ..."
    BAMM🥳😍 Da wäre es: mein zweites Lesehighlight 2020! Aufmerksam, wurde ich auf das Buch durch eine der Folgen von Longstoryshort Ich wußte ehrlich gesagt, nicht genau, was mich erwartet,weil Liebesromane können ja unterschiedlich aufgenommen werden, aber ich wagte das Abenteuer und wurde von der ersten Seite an positiv überrascht. Erzählt wird die Lebengeschichte der 97 jährigen Doris, anhand der Namen ihres roten Adressbuch, in zwei Handlungssträngen. In der Gegenwart lebt Doris alleine in…
  3. Verlagstext Doris wächst in einfachen Verhältnissen im Stockholm…

    Rezension von Buchdoktor zu "Das rote Adressbuch: Der Bestseller aus ..."
    Verlagstext Doris wächst in einfachen Verhältnissen im Stockholm der Zwanzigerjahre auf. Als sie zehn Jahre alt wird, macht ihr Vater ihr ein besonderes Geschenk: ein rotes Adressbuch, in dem sie all die Menschen verewigen soll, die ihr etwas bedeuten. Jahrzehnte später hütet Doris das kleine Buch noch immer wie einen Schatz. Und eines Tages beschließt sie, anhand der Einträge ihre Geschichte niederzuschreiben. So reist sie zurück in ihr bewegtes Leben, quer über Ozeane und Kontinente, vom…
  4. WERTVOLLE ERINNERUNGEN Die eindrucksvoll geschilderte…

    Rezension von hennie zu "Das rote Adressbuch: Der Bestseller aus ..."
    WERTVOLLE ERINNERUNGEN Die eindrucksvoll geschilderte Lebensgeschichte der 96jährigen Schwedin Doris Alm nahm mich gefangen. In einfachen Worten läßt die Autorin Sofia Lundberg ihre Protagonistin anhand des roten Adressbuches zu Wort kommen. Doris erinnert sich... S. 275 „ Ich wollte nicht mit all den Geschichten im Kopf sterben." Sie hat alles aufgeschrieben für ihre Großnichte Jenny, die mit drei Kindern und Mann in den USA lebt. Über Skype hält sie von Schweden aus Kontakt mit der…