Susanne Höbel - Bücher & Infos

Neue Bücher von Susanne Höbel in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Susanne Höbel Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Susanne Höbel

Themenlisten mit Susanne Höbel Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Susanne Höbel

  1. Klappentext: Ein Zauberer und ein Entertainer verlieben sich in…

    Rezension von drawe zu "Da sind wir"
    Klappentext: Ein Zauberer und ein Entertainer verlieben sich in dieselbe Frau Jack Robbins und Ronnie Dean sind Freunde, beide träumen vom Ruhm – Jack als Entertainer, Ronnie als Zauberer. Nach ihrer Militärzeit lassen sie endlich das berüchtigte Londoner East End hinter sich: Im mondänen Seebad Brighton steigen sie Ende der Fünfzigerjahre ins flirrende Showgeschäft ein. Als die bezaubernde Evie White zu ihnen stößt, kommt der ganz große Erfolg, und aus den Freunden werden Rivalen. Denn Evie…
  2. Klappentext: Zwanzig Jahre Arbeit stecken in diesem großen,…

    Rezension von drawe zu "Ein einfaches Leben"
    Klappentext: Zwanzig Jahre Arbeit stecken in diesem großen, umwerfenden Buch, das in über zwanzig Ländern erscheint. Sunja, Tochter eines Fischers, wird genau im falschen Moment schwach, beim genau falschen Mann. Um ihrer Familie keine Schande zu machen, verlässt sie Korea und bringt ihre Söhne Noa und Mozasu fernab der Heimat in Japan zur Welt. Koranische Einwanderer, selbst in zweiter Generation, leben dort als Menschen zweiter Klasse. Während Sunja sich abzufinden versucht, fordern ihre…
  3. Verlagstext Jack Luxton blickt aus dem Fenster seines…

    Rezension von Buchdoktor zu "Wärst du doch hier"
    Verlagstext Jack Luxton blickt aus dem Fenster seines Schlafzimmers, hinter ihm, auf dem Bett, liegt ein Gewehr. Ellie, seine Frau, sitzt ein paar Meilen entfernt in ihrem am Straßenrand geparkten Wagen, während draußen ein tosender Sturm losbricht ... Vor dem Hintergrund gewaltiger gesellschaftlicher Herausforderungen und Veränderungen entfaltet sich die Geschichte einer Ehe, einer Familie, eines Landstrichs. Swift lotet aus, wozu Menschen fähig sind, wozu sie getrieben werden, wie sie wurden,…
  4. 1969 Frances Jellico hat ihre dominante Mutter…

    Rezension von dreamworx zu "Bittere Orangen"
    1969 Frances Jellico hat ihre dominante Mutter jahrelanggepflegt, bis diese stirbt. Für Frances ist es wie ein Befreiungsschlag, kannsie doch endlich ihr eigenes Leben in die Hand nehmen und muss niemandem mehrRechenschaft ablegen. Sie nimmt den Auftrag an, ein architektonisches Gutachtenfür ein Herrenhaus zu erstellen und reist dafür von London in die GrafschaftDevon nach Lynton, um für einige Zeit in dem Haus zu verbringen. Dort trifftsie auf das Hausmeisterpaar Peter und Carla, die allein in…

Anzeige