Susanne Aeckerle - Bücher & Infos

Genre(s)
Krimi/Thriller

Susanne Aeckerle Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Susanne Aeckerle in chronologischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Susanne Aeckerle

Themenlisten mit Susanne Aeckerle Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Susanne Aeckerle

  1. 1857. Der 17-jährige Claude Monet möchte das Geschäft seines…

    Rezension von dreamworx zu "Die Frau im grünen Kleid"
    1857. Der 17-jährige Claude Monet möchte das Geschäft seines Vaters in Le Havre nicht übernehmen, sondern lieber Bilder auf Leinwände bannen, denn die Malerei ist seine Leidenschaft. Als seine Mutter verstirbt, kehrt er seiner Heimat den Rücken und zieht der Kunst wegen nach Paris, wo er sich mehr schlecht als recht durchschlägt, doch viele andere Künstler wie Pissaro, Renoir, Sisley, Bazille und Manet kennenlernt und mit ihnen eine Gemeinschaft bildet. Als er 1866 Camille Doncieux begegnet,…
  2. Danke für diese Einschätzung, die mir das Wort aus dem Mund oder…

    Rezension von Zefira zu "Vox"
    Danke für diese Einschätzung, die mir das Wort aus dem Mund oder vielmehr der Tastatur nimmt. Ich hatte das Buch aufgrund einer Empfehlung aus der Onleihe geladen und, weil es ja wirklich extrem spannend ist, in zwei Tagen gelesen. Aber "extrem spannend" ist auch beinahe schon das einzige, was ich positiv vermerken kann. Im ersten Drittel gefiel mir das Buch recht gut, obwohl stillistisch anspruchslos, aber was solls. Die Erinnerungen der Erzählerin an ihre alte Feministenfreundin und überhaupt…
  3. Ich hänge mal meine Meinung hier an, die ich mir bgzl. Hörbuch…

    Rezension von Frawina zu "Ein plötzlicher Todesfall"
    Ich hänge mal meine Meinung hier an, die ich mir bgzl. Hörbuch notiert hatte: Das Buch und die Charaktere sind detailliert ausgearbeitet, es gibt viele durchaus interessante Entwicklungen! Aber die Handlung ist zum Teil äußerst brutal. Auch muss man sich bei dieser "Milieustudie" auf viele frustrierende Momente einstellen. Ich glaube, dass ein gewisser abmildernder schwarzer Humor es (wohl wegen zu wenig Zeit vor der Veröffentlichung) nicht in die Übersetzung geschafft hat. (Ich hatte…
  4. Nur noch 100 Worte pro Tag sprechen dürfen. Genau dieses…

    Rezension von -the-black-one- zu "Vox"
    Nur noch 100 Worte pro Tag sprechen dürfen. Genau dieses Schicksal ereilt jedes Mädchen und jede Frau in Amerika. Alle Macht geht von den Männern aus und Frauen sollen wieder genau an den Platz zurückkehren, an den sie nach der neuen Präsidentenmeinung auch hingehören. Sie sollen Mütter und Hausfrauen sein. Für Dr. Jean McClellan eine unmögliche Vorstellung, der sie sich nicht tatenlos ergeben will... Zuerst ein Mal gefällt mir das deutsche Cover wesentlich besser als das Original und passt…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Susanne Aeckerle ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.