Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Sui Ishida - Bücher & Infos

Genre(s)
Sonstiges, Horror

Neue Bücher von Sui Ishida in chronologischer Reihenfolge

Sui Ishida Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Sui Ishida

Rezensionen zu den Büchern von Sui Ishida

  • Rezension zu Tokyo Ghoul 4

    • Yoyomaus
    Dein neues Leben ist skurril, dein neues Leben ist anders, und du weißt nicht ob du das Monster bist oder doch jemand ganz anderes.
    Zum Inhalt (Booklet):
    Nicht alle Ghule sind Monster, so viel hat Ken inzwischen begriffen. Und nicht alle Menschen sind besonders menschlich. Aber im Moment ist seine größte Sorge, dass seinem besten Freund Hide dämmern könnte, wer er wirklich ist. Was er nicht weiß, ist, dass jemand anderes es bereits herausgefunden hat. Und wie es aussieht, steht Ken auf…
  • Rezension zu Tokyo Ghoul 3

    • Yoyomaus
    Zum Inhalt (Booklet):
    Die sogenannten Tauben, erbarmungslose Ghul-Jäger, haben die Mutter der kleinen Hinami getötet. Jetzt sind sie dem Mädchen selbst auf den Fersen. Für Ken, der unfreiwillig in diese Ereignisse hineingezogen wird, verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse immer weiter. Wer sind die wahren Monster? Und was bedeutet Menschlichkeit?
    Cover:
    Das Cover fand ich sehr hübsch gestaltet. Auf dem typisch hellen Grund sehen wir ein junges Mädchen in einem kurzen Kleid und mit im…
  • Rezension zu Tokyo Ghoul 2

    • Yoyomaus
    Zum Inhalt (Booklet):
    Seit Ken die Organe einer Ghula transplantiert wurden, wird er selbst mehr und mehr zu einem Ghul. Zwar muss er jetzt keine Angst mehr haben, von einem dieser Monster gefressen zu werden, dafür steht er jetzt auf der Abschussliste der sogenannten Ermittler. Diese Ghul-Jäger machen mit Typen wie ihm keine langen Verhöre. Mit perfiden Tricks und Fallen nehmen die unersättlichen Fahnder die Spur auf.
    Cover:
    Das Cover finde ich ganz passend zum ersten Cover. Zu sehen ist hier auf…
  • Rezension zu Tokyo Ghoul 1

    • Yoyomaus
    Zum Inhalt (Booklet):
    Dem Tod gerade noch mal von der Schippe gesprungen, erwacht Oberschüler Ken als Ghul wieder. Zuerst ist alles normal. Doch dann beginnt er, Appetit auf Menschen zu entwickeln – was einige moralische Fragen aufwirft. Ken würde sich lieber umbringen, als Menschen zu fressen. So weit kommt es aber gar nicht, denn offenbar gibt es noch andere wie ihn. Eine geheime Gesellschaft der Ghule lebt längst unter uns.
    Cover:
    Das Cover finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht so berauschend,…