Sue Townsend - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Humor & Satire, Roman/Erzählung, Kinder-/Jugend
  • * 02.04.1946
  • † 10.04.2014

Neue Bücher von Sue Townsend in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 03/2012: The Woman who Went to Bed for a Year (Details)
  • Neuheiten 10/2008: Lost Diaries of Adrian Mole, The: 1999-2001 (Details)
  • Neuheiten 10/2006: Queen Camilla (Details)
  • Neuheiten 2005: The Queen in Hell Close (Details)
  • Neuheiten 2004: Adrian Mole and the Weapons of Mass Destruction (Details)

Anzeige

Sue Townsend Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Sue Townsend in der richtigen Reihenfolge

Adrian Mole Buchserie (8 Bände)

  1. Das Intimleben des Adrian Mole,13 3/4 Jahre
  2. Das Intimleben des Adrian Mole,13 3/4 Jahre
  3. The True Confessions of Adrian Albert Mole (noch nicht übersetzt)
  4. Adrian Moles wilde Träume
  5. Die Cappuccino Jahre (Rezension)
  6. Adrian Mole und die Achse des Bösen (Rezension)
  7. Die verschollenen Tagebücher des Adrian Mole
  8. Die schweren Jahre nach 39

Das Empire Buchserie (4 Bände)

  1. Die Queen und ich (Rezension)
  2. Downing Street Number Ten (noch nicht übersetzt, Rezension)
  3. The Queen in Hell Close (noch nicht übersetzt, Rezension)
  4. Queen Camilla (noch nicht übersetzt, Rezension)

Weitere Bücher von Sue Townsend

Rezensionen zu den Büchern von Sue Townsend

  • Rezension zu Queen Camilla

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    England ist ein unglückliches und furchtsames Land. In einem verzweifelten Versuch gegen Verbrechen und soziale Unruhe zu bestehen hat Jack Barker, der Premierminister, Ausschlusszonen geschaffen, in denen die sozialen Randgruppen und Unerwünschten untergebracht worden sind, einschließlich der Kriminellen, der Ahnungslosen, der Dummen, der tödlich Obösen - und der Königlichen Familie.
    Prinz Charles und die Liebe seines Lebens, Camilla, leben in der Blumenauschlusszone mit dem Rest…
  • Rezension zu The Queen in Hell Close

    • K.-G. Beck-Ewe
    In dieser Ausgabe der Penguin-Minis zum 70jährigen Bestehen der Taschenbuchreihe finden wir einige der Schwierigkeiten, die die Queen und ihre Angehörigen haben, als sie ihren "Job" verlieren und in das sehr grobmaschige soziale Netz Englands fallen. Zum Schreien komishc, aber auch sehr nachdenklich stimmend.
  • Rezension zu Adrian Mole und die Achse des Bösen

    • K.-G. Beck-Ewe
    Adrian Mole hat sich eine neue Wohnung gesucht, denn mit 35 Jahren noch bei den Eltern zu wohnen ist nicht so ganz das Gelbe vom Ei. Das die Eltern zeitgleich beschließen, das Haus abzugeben und sich zwei Schweineställe zu einer neuen Bleibe umzubauen irritiert Adrian zwar, aber er hat bald ganz andere Sorgen.
    Tony Blair lässt im Parlament den Krieg vorbereiten - schließlich hat Sadam Hussein, wie auch Adrian überzeugt ist, Massenvernichtungswaffen. Dies stört zunächst nur Adrians…
  • Rezension zu Downing Street Number 10

    • K.-G. Beck-Ewe
    Wenn ein König den Kontakt zu seinem Volke verliert kann er sich als Bettler verkleiden und sich darunter mischen um zu schauen, was zu tun ist. In diesem Buch tut dies ein britischer Premierminister und lernt dabei wirklich sehr wichtige Dinge.
    Eine klassiche Idee in amüsant-neuem Gewand.
    Wegen gfehlendem Link hier die ausführlichere Betrachtung.
    VORSICHT! VIEL INHALT:
    Das Leben ist nicht leicht in der Downing Street No. 10. Edward Clare der Vertreter New Labours scheint jeden Kontakt mit seiner…

Anzeige