Steve Mosby - Bücher & Infos

Genre(s)
Krimi/Thriller

Neue Bücher von Steve Mosby in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 05/2018: Der Totschreiber (Details)
  • Neuheiten 04/2017: Hölle auf Erden (Details)
  • Neuheiten 08/2016: Nachtschatten (Details)
  • Neuheiten 06/2016: I Know Who Did It (Details)
  • Neuheiten 08/2015: Der Kreis des Todes (Rezension)

Anzeige

Steve Mosby Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Steve Mosby

Rezensionen zu den Büchern von Steve Mosby

  1. Klappentext: Das eigene Leben ist nur das erste, was du…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Der Kreis des Todes"
    Klappentext: Das eigene Leben ist nur das erste, was du verlierst Nach dem Tod seiner Frau Marie wollte Alex nur noch vergessen. Lediglich seine Freundin Sarah hielt ihn noch aufrecht. Nun ist sie ermordet worden. Die Polizei hat zwar ihren Mörder, nicht aber ihre Leich. Die Suche danach lässt Alex in erschreckende menschliche Abgründe blicken. Detective Kearney geht es nicht anders, Er jagt einen Killer, der Frauen umbringt, indem er sie über Tage hinweg langsam ausbluten lässt. Seine…
  2. Inhalt: Eine Frau wird brutal zugerichtet und tot aufgefunden.…

    Rezension von Natalie77 zu "Kind des Bösen"
    Inhalt: Eine Frau wird brutal zugerichtet und tot aufgefunden. Detective Hicks glaubt nicht an Zufälle und zunächst den Exfreund in Verdacht. Dann taucht eine zweite Leiche auf und der Exfreund der ersten Toten hat ein Alibi. Nun muss Hicks umdenken denn mit Logik kommt er in diesem Fall nicht weiter... Meine Meinung: Kind des Bösen beginnt mit einem kleinen Jungen von dem man zunächst nicht weiß wer er ist. Es geht um einen Mord in seinem Elternhaus, dieser Junge taucht zu Beginn jedes Teils…
  3. Klappentext: Neil Dawson wollte immer Schriftsteller werden,…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Schwarze Blumen"
    Klappentext: Neil Dawson wollte immer Schriftsteller werden, wie sein Vater, ein erfolgreicher Romanautor. Doch nun ist sein Vater auf unerklärliche Weise verstorben, alles deutet auf Selbstmord. Im Haus seines Vaters findet Neil das zerfledderte Exemplar eines alten Kriminalromans mit dem Titel "Die schwarze Blume". Darin wird die Geschichte eines kleinen Mädchens geschildert, das auf der Promenade eines englischen Seebades aufgefunden wird und der Polizei eine haarsträubende Geschichte…
  4. Inhaltsangabe: (Zitat) Meine Meinung: Das Spannendste an…

    Rezension von goat zu "Spur ins Dunkel"
    Inhaltsangabe: (Zitat) Meine Meinung: Das Spannendste an diesem Thriller ist der Klappentext - kein Witz. Wer den Klappentext gelesen hat, kann sich den Rest eigentlich schon sparen. Nachdem "Der 50/50 Killer" und "Tote Stimmen" von mir vier Sterne bekommen haben, kann ich für dieses Werk nur einen Stern vergeben. Ich kann nur hoffen, dass "Spur ins Dunkel" ein einmaliger Ausrutscher ist. Die Aufmachung des Buches ist sehr schlicht. Wie auch bei den anderen beiden Romanen zuvor, stehen…

Anzeige