Stephen Lawhead - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historisch
  • auch Stephen Robert Lawhead
  • * 02.07.1950 (71)

Neue Bücher von Stephen Lawhead in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 11/2014: The Fatal Tree (Details)
  • Neuheiten 09/2012: The Spirit Well (Details)
  • Neuheiten 2012: Edition Aventuria: Der Sohn der Grünen Insel (Details)
  • Neuheiten 08/2010: The Skin Map (Details)
  • Neuheiten 04/2009: Tuck (Details)

Anzeige

Stephen Lawhead Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Stephen Lawhead in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Stephen Lawhead

  • Der Traumdieb
  • Die Pendragon-Saga: Artus, Taliesin, Pendragon, Me...
  • Taliesin: Sänger und Seher
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Stephen Lawhead

  1. "Nach einer wahren Odyssee ist der junge irische Moench Aidan…

    Rezension von jannmaat zu "In geheimer Mission für den Kaiser"
    "Nach einer wahren Odyssee ist der junge irische Moench Aidan endlich nach Byzanz gelangt, wo er dem Kaiser Basileios das kostbare Book of Kells als Geschenk ueberreichen soll. Der maechtige kaiser erwaehlt den sprachkundigen und mutigen Aidan zu seinem persoenlichen Vertrauten und laesst ihn als Spitzel an einer wichtigen diplomatischen Geheimmission teilnehmen. Sie soll den Freiden zwischen Byzanz und Bagdad, zwischen dem kaiser und dem Kalifen sichern. Aber die Zeiten sind gefaehrlich: Aidan…
  2. "Irland im 9. Jahrhundert: Der junge unerfahrene Moench Aidan…

    Rezension von jannmaat zu "Die Reise nach Byzanz"
    "Irland im 9. Jahrhundert: Der junge unerfahrene Moench Aidan und zehn weitere Brueder werden vom Bischof auserwaehlt, das Book of Kells, eine reich verzierte, in Silber gebundene Handschrift von unschaetzbarem Wert, auf einer gefaehrlichen Reise zu begleiten. Das Ziel ist Byzanz, wo sie die Perle der mittelalterlichen Literatur dem Kaiser Basileus als Geschenk ueberreichen sollen. Doch im Traum erfaehrt Aidan, dass Byzanz ihm Schrecken und Tod bringen wird. Die abenteuerliche Reise fuehrt…
  3. Dies Buch hatte ich vor einigen Wochen gelesen und war…

    Rezension von jannmaat zu "Der Sohn des Kreuzfahrers"
    Dies Buch hatte ich vor einigen Wochen gelesen und war überrascht ganz neue Aspekte über die Kreuzzüge zu erfahren. Ich bin sowieso kein Experte, aber über den byzantinischen Kaiser habe ich in diesem Zusammenhang überhaupt noch gar nichts gelesen. Es ist jedenfalls nichts hängengeblieben. Bei anderen Büchern über diese Zeit ist mir auch nie so aufgefallen, dass die Kreuzzüge ja wohl auch zu einem großen Teil von der Kirche und "Drückebergern" genutzt wurde um sich zu bereichern. Die Geschichte…

Anzeige