Stephanie Schuster - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Historisch
  • * 1967 (54)

Neue Bücher von Stephanie Schuster in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Stephanie Schuster Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Stephanie Schuster in der richtigen Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Stephanie Schuster

  1. Swinging Sixties am Starnberger See 60er Jahre Starnberg. Die…

    Rezension von dreamworx zu "Die Wunderfrauen: Von allem nur das Best..."
    Swinging Sixties am Starnberger See 60er Jahre Starnberg. Die Nachkriegsjahre sind vorbei, in Deutschland hat das Wirtschaftswunder Einzug gehalten. Der Lebensmittelladen von Luise Dahlmann brummt, denn sie verliert die Wünsche ihrer Kunden nie aus den Augen. Neben der vielen Arbeit denkt Luise immer wieder über Veränderungen und neue Konzepte nach, um sich gegenüber der Konkurrenz zu behaupten. Helga Löw, Luises ehemalige Freundin, ist inzwischen studierte Frauenärztin und kommt mit ihrem Sohn…
  2. In diesem (Hör-)Buch lernen wir vier Frauen in den 1950er Jahren…

    Rezension von Cocolina zu "Die Wunderfrauen: Alles, was das Herz be..."
    In diesem (Hör-)Buch lernen wir vier Frauen in den 1950er Jahren in Bayern kennen: da wäre erst einmal Helga, eine junge Krankenschwester, die ursprünglich aus gutem Hause stammt. Dann treffen wir Luise, die nach dem Tod ihrer Schwiegermutter die Gelegenheit bekommt, einen eigenen Gemischtwarenladen zu eröffnen und Marie, die aus Schlesien fliehen musste und nach langer Reise versucht, sich in Starnberg einzuleben. Zu guter Letzt gibt es noch Annabelle, eine unsichere Arztgattin, die noch ihren…
  3. Mit dem biographisch angehauchten Roman "Milena und die Briefe…

    Rezension von Snowbell zu "Milena und die Briefe der Liebe: Kafka i..."
    Mit dem biographisch angehauchten Roman "Milena und die Briefe der Liebe" legt Stephanie Schuster den dritten Band aus der Reihe "Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe" vor, die vom Aufbau Verlag herausgegeben wird. Im Mittelpunkt steht Milena Jesenka (1896 - 1944), eine tschechische Journalistin, Schriftstellerin und Übersetzerin, die zu dem engen Freundeskreis um Franz Kafka zählte und der Nachwelt durch die "Briefe an Milena" in Erinnerung geblieben ist. Was nützt die Liebe…
  4. starke Frauen, die ihren Weg finden Erzählt wird die Geschichte…

    Rezension von Sommerkindt zu "Die Wunderfrauen: Alles, was das Herz be..."
    starke Frauen, die ihren Weg finden Erzählt wird die Geschichte von vier Frauen. Annabel, die Arztfrau, Luise, Geschäftsfrau, Marie, der Vertriebenen und Helga, die Lernschwester. Annabel führt ein Leben, wie in einem goldenen Käfig. Sie die Frau des Arztes von Thal mit eigener Klinik kümmert sich rührend um ihren Sohn. Doch ihr Mann vernachlässigt nicht nur sie sondern auch ihren Sohn. Stattdessen steckt er seine ganze Energie in die Frauenklinik. Annabel, die mittlerweile rasend vor…

Anzeige