© Stephanie Madea

Stephanie Madea - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Erotik, Fantasy, Krimi/Thriller, Liebesroman, Paranormal Romance, Romantic Thrill
  • * 05.05.1977 (45)
  • Deutschland

Über Stephanie Madea

Stephanie Madea erblickte 1977 in Norddeutschland das Licht der Welt. Nach drei staatlichen Abschlüssen, mehrjähriger und vielfältiger Berufstätigkeit im In- und Ausland startete sie im kreativen Bereich ihre Selbstständigkeit und erfüllte sich damit ihren lang gehegten Traum. Neben ihrem Hauptberuf arbeitet sie als freie Schriftstellerin und lebt mit ihrem Siberian Husky, ihrem Pointer und ihren vier Katzen in einem kleinen Dorf in den Bergen Zyperns. Stephanie Madea schreibt mit Herzblut Paranormal Romance und Romantic Thrill-Romane.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Anzeige

Neue Bücher von Stephanie Madea in chronologischer Reihenfolge

Stephanie Madea Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Stephanie Madea in der richtigen Reihenfolge

Moonbow Buchserie (2 Bände)

  1. Auge um Auge (Rezension)
  2. Hand in Hand (Rezension)

Night Sky Buchserie (3 Bände)

  1. Sklave des Blutes (Rezension)
  2. Schwur des Blutes (Rezension)
  3. Schicksal des Blutes (Rezension)

Weitere Bücher von Stephanie Madea

Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Stephanie Madea

  • Im Mittelpunkt des Romans "Gefährliche Hingabe - Kein Millionär für mich" steht Lea, die zusammen mit ihrer besten Freundin Ellie einen traumhaften Urlaub in Australien verbringt. Sonne, Strand und Meer. Cocktails in lauen, australischen Nächten. Lea und Ellie haben lange für ihren Traumurlaub gespart. Als Lea jedoch am letzten Morgen nach dem schlimmsten Absturz ihres Lebens in den Armen eines Mannes zu sich kommt, beginnt eine erschreckende Realität, Formen anzunehmen. Ellie liegt…
  • Rezension zu Sklave des Blutes

    • Shellybiss
    Inhalt:
    Als der reinrassige Vampir Jonas Baker seine wohlhabende Familie nach hundert Jahren der Einsamkeit auf der Beerdigung seines Vaters wiedertrifft, verlangt der Clan Unmögliches von ihm: Nicht nur soll er den Baker-Konzern führen, man erwartet obendrein, dass er eine Reinblüterin ehelicht. Doch Jonas hat nicht vor, sich einer Legende oder seiner Familie zu beugen, so setzt er als Erstes alles daran, die mysteriöse Todesursache seines Vaters aufzuklären und den Mörder zu stellen.…
  • Rezension zu Hand in Hand: Moonbow 2

    • Ignatia
    View flieht weiterhin vor den Jägern der Geheimorganisation Moonbow. Nur äußerst knapp entkommt sie mit Stevens Hilfe dem gnadenlosen Bloodhound.
    Ihre Erinnerungen kehren nur tröpfchenweise zurück. Angst vor dem, was sie vielleicht weltweit ausgelöst hat und Trauer um viele ihrer kurzzeitigen Gefährten, lähmen sie. Doch sie muss sich erinnern, um zu verstehen. Wenn Zac ihr bloß immer noch den Weg weisen könnte.
    Als Freunde ihr nicht mehr weiterhelfen können, macht sie sich allein auf den Weg…
  • Rezension zu Auge um Auge: Moonbow 1

    • Magic_Eye
    Moonbow - Auge um Auge
    Zu Klappentext und Autorin hat Ignatia ja schon alles ausführlich beschreiben, daher hier nur noch meine kurze Zusammenfassung und Meinung zum Buch
    Zu Beginn des Buches lernt man View kennen, ein junges Mädchen, dass an einer Anomalie ihrer Augen leidet (ein Blick in ihre Augen lässt andere Menschen erblinden) und die daher isoliert in einer Laboreinrichtung lebt, in der diese Anomalie erforscht wird.
    Sobald View mit den Mitarbeitern des Labors in Kontakt kommt (z.B. für…