Spencer Quinn - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 24.06.1947 (74)

Neue Bücher von Spencer Quinn in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Spencer Quinn Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Spencer Quinn in der richtigen Reihenfolge

Bernie und Chet Buchserie (10 Bände)

  1. Die Fährte des vermissten Mädchens/Ein echt harter Knochen (Rezension)
  2. Auf sie mit Gebell (Rezension)
  3. Ein Elefant macht die Mücke
  4. The Dog Who Knew Too Much (noch nicht übersetzt)
  5. A Fistful of Collars (noch nicht übersetzt)
  6. The Sound and the Furry (noch nicht übersetzt)
  7. Paw and Order (noch nicht übersetzt)
  8. Scents and Sensibility (noch nicht übersetzt)
  9. Heart of Barkness (noch nicht übersetzt)
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Bowser and Birdie Buchserie (3 Bände)

  1. Woof (noch nicht übersetzt)
  2. Arf (noch nicht übersetzt)
  3. Bow Wow (noch nicht übersetzt)

Queenie & Arthur Buchserie (3 Bände)

  1. Ruff vs. Fluff (noch nicht übersetzt)
  2. Paws vs. Claws (noch nicht übersetzt)
  3. Bark vs. Snark (noch nicht übersetzt)

Weitere Bücher von Spencer Quinn

Rezensionen zu den Büchern von Spencer Quinn

  1. Klappentext: Der Privatdetektiv Bernie Little und sein…

    Rezension von Yvonne80 zu "Auf sie mit Gebell: Bernie und Chet ermi..."
    Klappentext: Der Privatdetektiv Bernie Little und sein vierbeiniger Partner Chet werden als Leibwächter für die edle Rassehündin Princess angeheuert. Anfänglich nehmen die beiden den Auftrag nicht sonderlich ernst. Doch dann wird Princess tatsächlich entführt. Klar, dass Bernie und Chet sich nun buchstäblich in diesen Fall verbeißen. Vor allem, als bei den Ermittlungen auch noch die Journalistin Suzie Sanchez in Lebensgefahr gerät. Für Chet ist Suzie die tollste Menschenfrau überhaupt, und für…
  2. Klappentext: Bernie Little und sein Partner Chet sind die besten…

    Rezension von gaensebluemche zu "Ein echt harter Knochen"
    Klappentext: Bernie Little und sein Partner Chet sind die besten Privatdetektive der Stadt. Und das liegt vor allem an Chet, der immerhin beinahe mal ein Polizeihund geworden wäre. Zugegebenermaßen hat Chet all die typischen Schwächen eines Hundes: So verfügt er über einen unbezähmbaren Spieltrieb und ein äußerst lückenhaftes Erinnerungsvermögen. Doch das macht der smarte Vierbeiner mehr als wett mit seinem Jagdinstinkt und seiner untrüglichen Spürnase. Vor allem jedoch hat Chet ein großes,…

Anzeige