Silke Urbanski - Bücher in Reihenfolge

Silke Urbanski Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Silke Urbanski in chronologischer Reihenfolge

  • Totentanz (Neues Buch Oktober 2016, Rezension)
  • Für die Freiheit von Hamburg (Neues Buch September 2011, Rezension)
  • Störtebekers Henker (Neues Buch September 2009, Rezension)
  • Safrantod: Tatort Hamburg (Neues Buch Juli 2005, Rezension)

Bücherserien von Silke Urbanski in der richtigen Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Silke Urbanski

  1. Klappentext: Hamburg zur Zeit des Mittelalters 1410 - Der…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Für die Freiheit von Hamburg"
    Klappentext: Hamburg zur Zeit des Mittelalters 1410 - Der ehemalige Henker der Stadt Hamburg [URL:http://www.buechertreff.de/krimis-thriller/56759-silke-urbanski-stoertebekers-henker/] hat sich in ein Kloster zurückgezogen, doch als ein Ratsherr umkommt und sein Freund Johann in Gefahr gerät, lässt er sich auf ein Abenteuer ein. Bald führt ihn der Freundesdienst nach Polen und Litauen, mitten in den Krieg des Deutschen Ordens, zu dem er in seiner Jugend gehörte. Die Begine Elisabeth, die ihn…
  2. Klappentext: Ritter, Mönch und Henker Hamburg im Jahr 1400.…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Störtebekers Henker"
    Klappentext: Ritter, Mönch und Henker Hamburg im Jahr 1400. Gegen den Willen der alten Patrizier haben die Englandkaufleute den Seeräuber Claus Störtebeker gefangen genommen. Richard von Hardin, entsprungener Bruder des Deutschen Ordens, Ritter ohne Land und Erbe, abgerissen und pleite, bleibt kaum etwas anderes übrig, als ein gutes Angebot anzunehmen und Störtebeker zu richten. Doch seine Henkersdienste kosten ihn Ehre und Selbstachtung. In seiner Verzweiflung trifft er auf eine heilkundige…
  3. Hamburg im Jahre 1353: Seit sechzehn Jahren liegt die…

    Rezension von jannmaat zu "Safrantod: Tatort Hamburg"
    Hamburg im Jahre 1353: Seit sechzehn Jahren liegt die Geistlichkeit mit dem Rat im Streit. Der Papst hat den Bannfluch über die Stadt verhängt, die Glocken schweigen und die Bürger leiden Seelenpein. Der Domvikar Diederick Ryben will der hohen Geistlichkeit endlich zum Sieg verhelfen und lässt sich auf einen waghalsigen Plan ein. Kurze Zeit später wird er ermordet aufgefunden. bei amazon kopiert. Mir hat das Buch gut gefallen. Diese historischen Krimis bringen mir geschichtliche Ereignisse…
  4. Klappentext: Ein Kriminalroman aus der Hansezeit. Eine…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Totentanz"
    Klappentext: Ein Kriminalroman aus der Hansezeit. Eine verlockende Einladung in die Welt der Kaufherren und Künstler, der Marzipanmacher und Schurken. Lübeck im Jahre 1466. Der Künstler Bernt Notke arbeitet am Totentanzfries für die Kirche St. Marien. Viele Menschen verstehen seine Arbeit als Verherrlichung des Todes, Jordan Wulfledder dagegen ist von Notke so begeistert, dass er bei ihm in die Lehre geht. Er hat gerade mit seiner Arbeit als Maler begonnen, da findet er auf dem Altar von St.…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Silke Urbanski ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.