Sabine Weigand - Bücher & Infos

Genre(s)
Historisch, Biografie
  • * 11.06.1961 (59)
  • Nürnberg

Über Sabine Weigand

Die deutsche Schriftstellerin und Politikerin Sabine Weigand erblickte 1961 in Nürnberg das Licht der Welt. Nach ihrem Abitur begann sie ein Studium der Fächer Anglistik, Amerikanistik und Geschichte, welches sie erfolgreich mit dem Magister und dem Staatsexamen abschloss. Im Anschluss promovierte sie in Bayrischer Landesgeschichte und arbeitete nachfolgend am Stadtmuseum Schwabach. Sabine Weigand gehörte dem "Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis" an, welcher sich 2014 auflöste. Ihre belletristischen Bücher greifen ihre historische Sachkenntnis auf. Ihr Debütroman "Die Markgräfin" erschien 2004. Ihre nachfolgenden Bücher schafften es wie dieses auf die Bestsellerlisten. Die Verfilmung ihres Romans "Seelen im Feuer" wurde 2015 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Weigand erhielt verschiedene Auszeichnungen, unter anderem den IHK-Kulturpreis in der Sparte Literatur.

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Sabine Weigand Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Neue Bücher von Sabine Weigand in chronologischer Reihenfolge

  • Die englische Fürstin: Zwischen Glanz und Rebellio... (Neues Buch August 2019, Rezension)
  • Die Manufaktur der Düfte (Neues Buch März 2018, Rezension)
  • Helga: Als es noch keine Worte dafür gab: Mein Weg... (Neues Buch August 2016, Rezension)
  • Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche (Neues Buch August 2015, Rezension)
  • Das Buch der Königin (Neues Buch Juni 2014, Rezension)

Weitere Bücher von Sabine Weigand

Themenlisten mit Sabine Weigand Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Sabine Weigand

  1. Als Geselle auf der Walz kommt Philipp Benjamin Ribot aus…

    Rezension von Magdalena zu "Die Manufaktur der Düfte"
    Als Geselle auf der Walz kommt Philipp Benjamin Ribot aus Cannstatt ins beschauliche Schwabach und findet dort Anstellung beim Seifensieder und Kerzenzieher Ernst Strunz. Eher aus Pragmatismus als aus Liebe heiratet er die Tochter des Meisters, doch im Betrieb ist er mit dem Herzen dabei und überrascht den Inhaber immer wieder mit modernen und effizienteren Methoden. Als Philipp das Geschäft komplett übernimmt, ist er bereits Herr über eine kleine, erfolgreiche Seifenfabrik, und sein Sohn Fritz…
  2. Mein Leseeindruck: Frau Weigand erzählt in ihrem Roman die…

    Rezension von Studentine zu "Die Manufaktur der Düfte"
    Mein Leseeindruck: Frau Weigand erzählt in ihrem Roman die Geschichte der Familie Ribot, einem namenhaften Seifenhersteller im bayrischen Schwabach, beginnend von den Anfängen der Seifenmanufaktur im Jahr 1845 bis zum Jahr 1934. Der historische Rahmen gefiel mir dabei äußerst gut und war unheimlich interessant. Die Autorin hat die von Fortschritt und Entdeckergeist geprägte Zeit sehr lebendig und anschaulich rübergebracht, mit den unzähligen Erfindungen wie z. B. Telefonie, Automobile,…
  3. €nigma s hervorragender Rezension ist nicht viel hinzuzufügen.…

    Rezension von Squirrel zu "Ich, Eleonore, Königin zweier Reiche"
    €nigma s hervorragender Rezension ist nicht viel hinzuzufügen. :applause: Ich hab das Buch verschlungen und mich keine Sekunde gelangweilt. Ich fand es auch nicht im geringsten anstrengend, gehöre aber auch zu den Menschen, die mit vielen Personen und Namen in einer Geschichte kaum Schwierigkeiten haben. Erst recht nicht, wenn es sich wie hier um real existierende Personen handelt. Das Personenregister am Ende hab ich zu Beginn nur überflogen und mich dann auf die Geschichte eingelassen - eher…
  4. Dieser historische Roman steht bei mir momentan auf Platz 1 in…

    Rezension von Jessel zu "Die Seelen im Feuer"
    Dieser historische Roman steht bei mir momentan auf Platz 1 in seinem Genre. Ich hatte schon viel Gutes über die Autorin gehört und wollte mich davon selbst überzeugen. Da das Thema Hexenverfolgung schon immer eines meiner Interessen war, entschied ich mich für diesen Roman und bereue es in keinster Weise. Im Gegenteil. Die Geschichte gibt schonungslose Einblicke in die Grausamkeiten unserer Geschichte - die Anschuldigungen, Folter und letztendlich die Verbrennungen. Ich habe die Fakten zwar…