Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Rupert Schöttle - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 1957 (67)
  • Mannheim

Neue Bücher von Rupert Schöttle in chronologischer Reihenfolge

Rupert Schöttle Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Rupert Schöttle in der richtigen Reihenfolge

Inspektoren Kajetan Vogel und Alfons Walz Buchserie (6 Bände)

  1. Täter im Frack (Rezension)
  2. Der Bestattungsvirtuose (Rezension)
  3. Damenschneider (Rezension)
  4. Hausmaestro (Rezension)
  5. Querbrater (Rezension)
  6. Gansltod (Rezension)

Skurriles aus dem Orchestergraben Buchserie (4 Bände)

  1. Götter im Frack
  2. Spötter im Frack
  3. Täter im Frack: Das Rätsel um Hoffmanns Erzählungen (Rezension)
  4. Das Schwarze sind die Noten

Rezensionen zu den Büchern von Rupert Schöttle

  • Rezension zu Täter im Frack

    • Bellis-Perennis
    Ein köstlicher Wien-Krimi, der in der Wiener Opernwelt spielt. Empfehlenswert!
    Stephan Sallai stürzt vor die U-Bahn und wird getötet. Ein neuer Fall für die Bezirksinspektoren Vogel und Walz, denn es ist nicht ganz ausgeschlossen, dass der Mann gestoßen wurde.
    Auf ihren Recherchen begegnen die beiden Polizisten einem hochmütigen Staatsoperndirektor, einem Geheimbund, der aus Ungarn besteht und der Freundin des Toten, die recht bald in den Armen von Inspektor Walz landet.
    Sallai war in…
  • Rezension zu Der Bestattungsvirtuose

    • Bellis-Perennis
    Stradivari, Amati oder doch nur eine Fälschung? Autor Rupert Schöttle ist für seine humorigen Krimis, die allesamt in Wien spielen bekannt.
    Mit „Der Bestattungsvirtuose“ hat er einen Krimi geschaffen, der voller Wortwitz und Zitaten (Karl Kraus!) ist und mit einer Reihe von kulinarischen Köstlichkeiten Wiens aufwarten kann.
    Schon der Beginn verheißt Spannendes. Wen streichelt der beschriebene Mann? Ist es eine Leiche oder …?
    Dieser Krimi kommt mit wenigen blutigen Einzelheiten aus.
    Die Ermittler…
  • Rezension zu Querbrater

    • Bellis-Perennis
    Wieder ein Wien-Krimi zum Schmunzeln - Walz und Vogel ermitteln in einer Seitensprungagentur
    Im nunmehr fünften Band der Reihe um die beiden charismatischen Polizisten Kajetan Vogel und Alfons Walz, ermittelt das Duo in einer online-Seitensprungagentur. Auslöser dafür sind einige Erpressungsversuche an gut situierten Männern. Die Fälle werden bravourös aufgeklärt. Vogel und Walz haben sich gut in diese pikante Materie eingearbeitet und „dürfen“ das LKA bei einer Mordermittlung unterstützen.
  • Rezension zu Damenschneider

    • Bellis-Perennis
    Der zweite Fall für Vogel und Walz Autor Rupert Schöttle lässt seine beiden Bezirksinspektoren Kajetan Vogel und Alfons Walz wieder ermitteln. Diesmal stolpern sie über ein, in der Gratis-U-Bahn-Zeitung abgebildetes Pressefoto, das zu einem Motorradunfall zu passen scheint, der ihnen schon untergekommen ist. Also wird nachgeforscht, recherchiert, das eine oder andere Beisl aufgesucht und famos fabuliert.
    Bei ihren Ermittlungen lernen sie den Krankenpfleger Bojan Bilovic kennen, der von sich…