Roy Jacobsen - Bücher in Reihenfolge

Neue Bücher von Roy Jacobsen in chronologischer Reihenfolge

Roy Jacobsen Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Roy Jacobsen in der richtigen Reihenfolge

Insel Saga Buchserie (4 Bände)

  1. Die Unsichtbaren / In jenen hellen Nächten
  2. Weißes Meer
  3. Die Augen der Rigel - in: Die Unsichtbaren (1-3)
  4. Die Kinder von Barrøy

Weitere Bücher von Roy Jacobsen

Rezensionen zu den Büchern von Roy Jacobsen

  • Rezension zu Die Unwürdigen

    • Emili
    Ein Roman, der in dem von Deutschen besetzten Oslo spielt. Die Hauptcharaktere dieses Romans sind Kinder, Kinder der armen Familien, die das Gefühl, Hunger zu haben, sehr gut kennen. In dem ärmlichen, schmutzigen Viertel, in dem die alle wohnen, haben die eine lebhafte Clique gebildet. Einer für alle, alle für einen. Kinder versuchen durchkommen, dabei helfen die auch noch ihren Familien die Not zu überstehen. Es wird geklaut, getäuscht, verkauft, gefälscht und jedes Mittel ist den Jungs recht.…
  • Rezension zu Die Unsichtbaren 1-3

    • mapefue
    So muss es gewesen sein - vor über 100 Jahren. Im Norden Norwegens auf einer kleinen Insel Barrøy. Inselleben. Eine einzige Familie. Fern ab vom Festland. Für dieses sind die Inselbewohner Exoten. Sprödheit der Insel – Sprödheit der Menschen. Es beginnt die Geschichte der Ingrid Marie Barrøy, einem dreijährigen Mädchen.
    Das Leben auf der Insel wird durch Ebbe und Flut, von Wind und Wetter und den Jahreszeiten bestimmt. Vom Älterwerden, vom Geborenwerden und Sterben. Die Familie wird auf…
  • Rezension zu Die Farbe der Reue

    • Buchdoktor
    Verlagstext
    Schatten der Liebe
    Hans Larsen wird nach Verbüßung einer langen Haftstrafe vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Er hat einen ungeöffneten Brief seiner Tochter Marianne bei sich. Daraus erfährt er, dass seine Frau tot ist und Marianne ihm von dem Vorgefallenen nichts vergibt. Für Hans beginnt ein zweiter Frühling: Er ist nicht nur ein freier Mann, sondern auf ihn wartet auch eine wunderschöne Frau, die ihn begehrt und bei sich aufnimmt. Sein Leben erscheint ihm endlich…
  • Rezension zu Das Dorf der Wunder

    • Hypocritia
    Ups - gestern habe ich den Roman aus dem Regal gezogen, nur um mal in die Seiten zu spitzen ... irgendwie habe ich mich dann festgelesen und jetzt bin ich damit durch. Auf jeden Fall ist das schon mal eine positive Seite, dass sich dieses Buch so leicht und locker auslesen lässt.
    Aber es gibt für mich Positives wie Negatives:
    […]
    […]
    Naja, machen wir's kurz - die Geschichte scheitert für mich ein bisschen an Timo - wenn in Finnland der Dorftrottel Briefe schreiben, sich grob Russisch als…