Romy Fölck - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Roman/Erzählung
  • * 1974 (48)
  • Meißen

Über Romy Fölck

Im Jahr 1974 in der Porzellanstadt Meißen geboren, wuchs die Krimi-Autorin Romy Fölck in der ehemaligen DDR auf. Sie studierte nach ihrem Abitur Jura in der sächsischen Hauptstadt Dresden und arbeitete nach ihrem Abschluss zehn Jahre in Leipzig in der freien Wirtschaft. 2006 begann sie nebenberuflich ihrer Leidenschaft fürs Schreiben nachzugehen und veröffentlichte erste Texte. Sechs Jahre später wagte sie den Schritt in die Selbständigkeit und kündigte Job und Wohnung in Leipzig, um für das Schreiben von Büchern nach Norddeutschland zu ziehen. In ihrer neuen Wahlheimat, die Haseldorfer Marsch bei Hamburg, bekam sie die Inspiration für ihre Elbmarsch-Krimireihe rund um die beiden Ermittler Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn. Der erste Band "Totenweg" erschien 2018 und stand zehn Wochen auf der Spiegel-Beststellerliste. Romy Fölcks Bücher sind geprägt von Lokalkolorit.

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Romy Fölck in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Romy Fölck Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Romy Fölck in der richtigen Reihenfolge

Polizistin Frida Paulsen Buchserie (5 Bände)

  1. Totenweg (Rezension)
  2. Bluthaus (Rezension)
  3. Sterbekammer (Rezension)
  4. Mordsand (Rezension)
  5. Nebelopfer (Rezension)

Strafrichter Raik Winter Buchserie (2 Bände)

  1. Täubchenjagd
  2. Duell im Schatten

Weitere Bücher von Romy Fölck

Rezensionen zu den Büchern von Romy Fölck

  • Rezension zu Die Rückkehr der Kraniche

    • Maria_21
    Die Autorin Romy Fölck, erzählt in ihrem neuen Roman „Die Rückkehr der Kraniche“, eine bewegende Geschichte von einem alten Haus inmitten der Elbmarsch, die Kraft der Natur und drei Frauengenerationen, die nach Jahren dort wieder aufeinandertreffen.
    Inhalt:
    Zwei Schwestern mit unterschiedlichen Lebensentwürfen treffen aufeinander, als die Mutter im Sterben liegt. Im alten Reetdachhaus in der Elbmarsch müssen sich die Hansen-Frauen ihrer Vergangenheit stellen, mit all ihren Geheimnissen und…
  • Rezension zu Nebelopfer

    • Tine13
    Ist Justitia blind?
    Den Auftakt macht bei diesem Fall ein Erhängter am ortsbekannten Galgenbaum! Er trägt ein Schuldeingeständnis um seinen Hals. Damit macht er die Beamten auf einen gruseligen Mehrfachmord aufmerksam, für den der Bauer Cord Johannsen seit über 15 Jahren im Gefängnis seine lebenslange Strafe absitzt. Das aktuelle Opfer war damals als Zeuge vor Gericht aktiv. Haverkorn erinnert sich noch gut, an den damaligen schockierenden und grausamen Mordfall in der Küche eines…
  • Rezension zu Mordsand

    • PMelittaM
    Auf einer Elbinsel wird ein Skelett gefunden, offensichtlich handelt es sich um Mord – wer war der Mann, warum und von wem wurde er getötet?
    Bereits der 4. Fall von Bjarne Haverkorn und Frida Paulsen, und auch hier gibt es wieder recht viele persönliche Szenen, ich finde das gut, so kann man die beiden und ihr Umfeld immer besser kennenlernen. Bjarne muss sich z. B. Sorgen um seine Tochter machen, während sich auf dem Hof von Fridas Eltern einiges tut. Und auch Frida bekommt schließlich einen…
  • Rezension zu Sterbekammer

    • PMelittaM
    In einer alten Mühle wird nicht nur der Besitzer tot aufgefunden, im Gebäude befindet sich auch ein geheimer Raum, in dem offensichtlich eine seit zehn Jahren verschwundene Frau gefangen gehalten wurde – jetzt aber ist der Raum leer.
    Der Fall geht an Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn, der nach seiner Rauchvergiftung erstmals wieder im Dienst ist. Und er geht nicht nur den Ermittlern an Nieren, auch der Leser wird emotional gebunden, vor allem, weil auch das Opfer, Anneke Jung, zu Wort kommt,…

Themenlisten mit Romy Fölck Büchern

Anzeige