Rex Stout - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 01.12.1886
  • Noblesville, Indiana
  • † 27.10.1975

Rex Stout Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Rex Stout in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Rex Stout in der richtigen Reihenfolge

  • Nero Wolfe Buchserie
    1. Die Lanzenschlange
    2. Die Liga der furchtsamen Männer
    3. Die Gummibande
    4. Die rote Schatulle
    5. Zu viele Köche (Rezension)
    6. Der rote Wollfaden
    7. Der rote Bulle
    8. Nur über meine Leiche
    9. Bitter End / Bad for Business (noch nicht übersetzt)
    10. Mehr Teile der Reihe
  • Tecumseh Fox Buchserie
    1. Mord im Bungalow
    2. Bad for Business (noch nicht übersetzt)
    3. Die zerbrochene Vase

Weitere Bücher von Rex Stout

  • Der Schein trügt
  • Die Sünden der Väter
  • Die Champagnerparty
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Rex Stout Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Rex Stout

  1. Es geht um die Wurst...! Dieses Buch war für mich ein wahrer…

    Rezension von rumble-bee zu "Zu viele Köche"
    Es geht um die Wurst...! Dieses Buch war für mich ein wahrer Hochgenuss – in mehr als einem Sinn! Es hat mir sogar noch besser gefallen als das erste Buch aus der Reihe der neu aufgelegten Rex-Stout-Krimis im Klett-Cotta-Verlag („Es klingelte an der Tür“). Diesmal ist die Handlung in einigen erfrischenden Punkten anders. Und es wimmelt nur so von Wortwitz und „running gags“. Nero Wolfe ist bekanntermaßen ein Einzelgänger. Er verlässt – eigentlich – nie sein Haus. Doch diesmal wird er zu einem…
  2. Das hat sich gelohnt Was für ein Fund! Das Abtauchen in…

    Rezension von rumble-bee zu "Es klingelte an der Tür"
    Das hat sich gelohnt Was für ein Fund! Das Abtauchen in einen Krimi-Klassiker hat sich in diesem Fall absolut gelohnt. Die Schreibweise von Rex Stout ist sicherlich anders. Sie stammt aus ihrer Zeit; und das muss man berücksichtigen. Dennoch hat dieser Fall seine ganz eigene Aktualität. Zunächst einmal zur Neuauflage selbst. Der Klett-Cotta Verlag hat bis jetzt drei alte Fälle von Rex Stout neu übersetzt und herausgegeben, wovon dieser Band der erste ist. Es ist nicht der erste Fall aus…
  3. Meine Meinung: Diese Tür hat sich mir nicht geöffnet … Da Rex…

    Rezension von goat zu "Es klingelte an der Tür"
    Meine Meinung: Diese Tür hat sich mir nicht geöffnet … Da Rex Stout einer der erfolgreichsten amerikanischen Kriminalautoren des 20. Jahrhunderts war, ist mir sein Name natürlich ein Begriff. Gelesen hatte ich bis dato allerdings noch nichts von ihm. Die Neuübersetzung dieses Krimis in einer wunderschönen Aufmachung bot sich also geradezu an, diesen Autor für mich zu entdecken. Der Klappentext macht auf jeden Fall Lust, sich in das Abenteuer zu stürzen. New York im Jahr 1965: Rachel Brunner…
  4. Retrokrimi vom aller feinsten – Wow! Was bei dem Buch zuerst…

    Rezension von Oztrail zu "Es klingelte an der Tür"
    Retrokrimi vom aller feinsten – Wow! Was bei dem Buch zuerst auffällt ist das geniale Cover im Leinenstil. Finde ich schon absolut überzeugend ohne auf den Inhalt einzugehen. Zum Inhalt: Die Witwe von Lloyd Brunner, Rachel hat ein Enthüllungsbuch über den amerikanischen Geheimdienst an ausgewählte Personen versendet. Ob die damit eine Freude hatten oder nicht, ist und war ihr egal. Die, die keine Freunde damit hatten, war das FBI. Rachel Brunner, ihre Familie, die Mitarbeiter und jeder der…