René Goscinny - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend, Humor & Satire
  • * 14.08.1926
  • Paris
  • † 05.11.1977

Über René Goscinny

Ein kleines gallisches Dorf und ein Mann, der schneller zieht als sein Schatten bescherten René Goscinny seine größten Erfolge. Gemeint sind natürlich die Bücher über den kleinen Gallier Asterix und den Cowboy Lucky Luke. Goscinnys Vater arbeitete in Argentinien, wo er mit seinem Bruder aufwuchs. Sein Versuch, in New York für Walt Disney zu arbeiten, scheiterte, jedoch lernte er 1949 den Zeichner Morris kennen, für den er später die Texte für die Lucky-Luke-Comics schrieb. 1950 zog er nach Brüssel und traf ein Jahr später den Zeichner Albert Uderzo, mit dem er die Bücher über Asterix und weitere Comicserien schrieb. Bis zu seinem Tod 1977 verfasste Goscinny die witzig-bissigen Texte für zahlreiche Comics und führte bei mehreren der Filmumsetzungen Regie. 1967 erhielt René Goscinny den Ordre des Arts et des Lettres. Nach ihm sind mehrere Straßen, Schulen und sogar ein Comic-Award benannt.

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von René Goscinny in chronologischer Reihenfolge

René Goscinny Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von René Goscinny in der richtigen Reihenfolge

Asterix Characterbooks, alles über die beliebten Charaktere Buchserie (20 Bände)

  1. Alles über Obelix
  2. Alles über Kleopatra
  3. Alles über Grautvornix
  4. HS04. Panoramix (noch nicht übersetzt)
  5. Alles über Miraculix
  6. Alles über die Römer I
  7. Alles über Pepe
  8. Tullius Destructivus
  9. Troubadix
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Asterix Buchserie (40 Bände)

  1. Asterix der Gallier
  2. Die goldene Sichel
  3. Asterix und die Goten
  4. Asterix als Gladiator
  5. Tour de France (Rezension)
  6. Asterix und Kleopatra
  7. Der Kampf der Häuptlinge (Rezension)
  8. Asterix bei den Briten
  9. Asterix und die Normannen
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Der kleine Nick Buchserie (14 Bände)

  1. Der kleine Nick
  2. Der kleine Nick und seine Bande
  3. Der kleine Nick und die Schule
  4. Der kleine Nick und die Ferien
  5. Der kleine Nick und die Mädchen
  6. Neues vom kleinen Nick
  7. Der kleine Nick ist wieder da
  8. Der kleine Nick auf dem Pausenhof
  9. Der kleine Nick und die Nachbarn
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Idefix und die Unbeugsamen Buchserie (4 Bände)

  1. Römer müssen draußen bleiben
  2. Ins Fressnäpfchen getreten
  3. Lutetia, du bist so wunderbar
  4. Idefix und die Unbeugsamen! 04
  5. Alle Teile der Reihe anzeigen

Kasimir Buchserie (10 Bände)

  1. Kasimir und der grüne Tiger
  2. Kasimir und das Ungeheuer von Loch Ness
  3. Strapontin et le gorille (noch nicht übersetzt)
  4. Strapontin chez les gauchos (noch nicht übersetzt)
  5. Révolte au bois dormant (noch nicht übersetzt)
  6. Strapontin et le BCZ 2 (noch nicht übersetzt)
  7. Plus un zeste de violence (noch nicht übersetzt)
  8. Strapontin et le rayon alimentaire (noch nicht übersetzt)
  9. Kasimir und der Supertreibstoff
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Umpah-Pah Buchserie (5 Bände)

  1. Umpah-Pah, die Rothaut
  2. Die Plattfüße greifen an
  3. Der Schrecken der Meere
  4. In geheimer Mission
  5. Häuptling Kranke Leber

Weitere Bücher von René Goscinny

Rezensionen zu den Büchern von René Goscinny

  • Rezension zu Asterix: Der Goldene Hinkelstein

    • PMelittaM
    Der Barde Troubadix hat es sich in den Kopf gesetzt beim Gesangswettstreit der Barden im Karnutenwald den Goldenen Hinkelstein zu gewinnen. Asterix und Obelix begleiten ihn zu seinem Schutz.
    Diese Asterix-Geschichte erschien 1967 als Schallplatte mit begleitender Bildergeschichte, und wird nun erstmals als illustriertes Album veröffentlicht – allerdings nicht als Comic mit mehreren Panelen auf jeder Seite und Sprechblasen. Vielmehr gibt es auf jeder Doppelseite Illustrationen sowie einen…
  • Rezension zu Der Papyrus des Cäsar

    • K.-G. Beck-Ewe
    Eigenzitat aus amazon.de:
    Viele Comic-Helden, die mehrer Jahrzehnte auf dem Buckel haben, erscheinen in immer wieder neuen Formen und Inkarnationen, je nachdem, wer gerade als Skripter oder Zeichner tätig gewesen ist. Dies ist bei Asterix & Obelix anders, denn sehr lange hat die künstlerische Bearbeitung in den immer gleichen Händen gelegen - und Ferri und Conrad haben sich in "Die Pikten" und dem vorliegenden Band Mühe gegeben, die vorgegebenen Traditionen fortzusetzen.
    Dies ist ihnen mit dieser…
  • Rezension zu Asterix bei den Pikten

    • Mojoh
    Vielleicht spricht ja einfach nur die Erleichterung aus mir, dass die meiner Meinung nach ca. beim 29. Band "Asterix und Maestra" einsetzende Talfahrt, die mit Band 33 "Gallien in Gefahr" ihren Tiefststand erreicht hatte offenbar aufgehalten scheint. Ja mit dem neuen Duo Diedier Conrad (Zeichner) und Jean-Yves Ferri (Texter) ist offenbar der Generationenwechsel bei dem kleinen Gallier und seinen Freunden endlich vollzogen worden. (obwohl Albert Udurzo ja wohl noch mit Argusaugen über seine…
  • Rezension zu Gallien in Gefahr

    • K.-G. Beck-Ewe
    Und da ist er nun der neueste Asterix-Band, der in Belgien und dann in Deutschland mit so viel Getöse vorgestellt wurde. Wen das Titelbild stilistisch ein wenig an Carl Barks erinnert, der täuscht sich nicht, denn mit dieser Geschichte verneigen sich die Autoren vor einem der grundlegenden Schöpfer und Förderer der Comic-Literatur - Walt Disney. Und auch andere bekannte Figuren bekommen kurz einen indirekten Gastauftritt, als unsere Helden das erste Mal eine Begegnung mit Außerirdischen haben.

Themenlisten mit René Goscinny Büchern