Reiner Engelmann - Bücher & Infos

Anzeige

Neue Bücher von Reiner Engelmann in chronologischer Reihenfolge

Reiner Engelmann Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Reiner Engelmann

  • Morgen kann es zu spät sein: Texte gegen Gewalt: F...
  • Strassenkinder: Im Dschungel der Städte (Rezension)
  • Heute die Zukunft beginnen
  • Früher war auch mal heute. Schriftsteller erzählen...
  • Gegen Rechts
  • Klassenzimmergeschichten (Rezension)
  • Kinder ohne Kindheit
  • Frei und gleich geboren
  • Fluchtwege: Texte zum Thema Drogen / Sucht
  • Die kleinen Riesen im Alltag
  • Tatort Klassenzimmer: Texte gegen Gewalt in der Sc...
  • Zu den Büchern
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Reiner Engelmann

  • Straßenkinder werden als Straßenratten, Trebegänger, Ungeziefer, Buschköter oder Motten bezeichnet. Eine senegalesische Zeitung sah in ihnen gar ,menschlichen Sperrmüll'.
    Straßenkinder sind auf der Straße zu Hause. Hier arbeiten sie tagsüber, und wenn sie keinen Kontakt mehr zu ihren Familien haben, schlafen sie nachts auf Pappkartons, alten Decken, Bürgersteigen, in Abflussrohren, Hauseingängen, Autowracks oder Abbruchhäusern.
    Straßenkinder betteln, sammeln Müll, waschen und bewachen Autos,…
  • und sollte dort auch eingesetzt werden, denn sprachlich ist es genau auf diese Zielgruppe aufbereitet worden.
    Wie beschreibt man ein solches Buch? Sprachlich ist es an die jugendliche Zielgruppe angepasst, auch das Glossar beweist das. Aber inhaltlich ist es am besten dosiert zu lesen, ich habe immer wieder einzelne Geschichten gelesen und es wieder zur Seite gelegt. Die Menschen, die hier erzählen, vereint dabei interessanterweise immer wieder die gleiche Aussage: "Ich empfinde keinen Hass".…
  • Ein wichtiges Werk!
    Lauter Rechtsrock dröhnt, es wird mitgegröhlt und reichlich Alkohol fließt. Immer später wird es, während eine Flasche nach der anderen geleert wird und sich die Freunde in Rage reden. Über die inkompetenten Politiker, die der Flüchtlingsschwemme nicht Herr werden. Darüber, dass dies unter einem starken Führer nicht passiert wäre. Darüber, dass jetzt auch in dieser Kleinstadt P. eine Flüchtlingsunterkunft entstanden ist. Dass die Flüchtlinge quasi gratis in einer…
  • Mein Text zu diesem Buch ist etwas länger geworden. Aber ich konnte während des Lesens einfach nicht aufhören, mir nebenbei immer mehr Notizen zu machen. Ich hoffe, das eingefügte Foto ist erlaubt, laut Wikipedia ist es gemeinfrei. Nun aber zum Buch:
    Während der Leipziger Buchmesse wurde Reiner Engelmann für sein Buch Der Fotograf von Auschwitz - Das Leben des Wilhelm Brasse und sein "Engagement für die Schwachen, Verletzbaren, Unterdrückten, Benachteiligten und Verlorenen der Gegenwart und…