Rainer Maria Rilke - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Poesie, Klassiker
  • * 04.12.1875
  • Prag
  • † 29.12.1926

Über Rainer Maria Rilke

Durch seine Bücher wurde Rainer Maria Rilke zu einem der weltweit meistübersetzten Schriftsteller deutscher Sprache. Der Ausnahme-Dichter wurde 1875 in Prag geboren und entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Vertreter der literarischen Moderne. Nach seinem Besuch der Handelsschule in Linz widmete sich Rilke in Prag, Berlin und München dem Studium der Kunst, Philosophie und Literatur. 1894 erschien der erste Gedichtband des feinfühligen Lyrikers. Es dauerte aber noch zwölf Jahre bis Rilke mit einem seiner Bücher einen großen Erfolg als Schriftsteller feierte. 1901 heiratete er die Künstlerin Clara Westhoff, trennte sich aber schon 1903 wieder von ihr. Rilke zog nach Paris und wurde Sekretär des Bildhauers Rodin. Der umtriebige Rilke wechselte noch mehrere Male seinen Wohnsitz und verstarb bald nach seinem 51. Geburtstag in der Schweiz. Seine Bücher machten den zartbesaiteten Autor unsterblich und erfreuen bis heute eine internationale Leserschaft.

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Rainer Maria Rilke in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2019: Das Leben ist eine Herrlichkeit! Gesammelte Werke (Details)
  • Neuheiten 02/2019: Ein Garten voll Glück: Worte der Inspiration (Rezension)
  • Neuheiten 04/2018: Die schönsten Weihnachtsgedichte (Details)
  • Neuheiten 06/2017: Sonnets from the Portuguese / Sonette aus dem Port... (Details)
  • Neuheiten 05/2017: Die großen Klassiker der russischen Literatur: 30+... (Details)

Anzeige

Rainer Maria Rilke Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Rainer Maria Rilke in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Rainer Maria Rilke

  • Über die Liebe
  • Briefwechsel
  • Gedichte (Rezension)
  • Geschichten vom lieben Gott
  • In einem fremden Park
  • Briefe an einen jungen Dichter
  • Lyrik und Prosa
  • Zu den Büchern

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Rainer Maria Rilke Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Rainer Maria Rilke

  1. Inhaltsangabe: Auf 111 kleinen Seiten befinden sich kurze Reime…

    Rezension von ElkeK zu "Ein Garten voll Glück: Worte der Inspira..."
    Inhaltsangabe: Auf 111 kleinen Seiten befinden sich kurze Reime oder längere Texte, die sich auf blumige oder unverblümte Weise mit dem Thema Garten und Natur befassen. Texte wurden u. a. von Papst Franziskus, Rainer Maria Rilke und anderen mir bekannten oder unbekannten Persönlichkeiten veröffentlicht. Mal spirituell, modern oder auch philosophisch werden Sichtweisen, Ratschläge oder Beschreibungen dargestellt, die rund um den Garten, Natur oder den inneren Frieden erzählen. Mein Fazit:…
  2. Die Buchrückseite: »Und dann meine Seele sei weit, seit weit,…

    Rezension von Janine2610 zu "Die Gedichte"
    Die Buchrückseite: »Und dann meine Seele sei weit, seit weit, dass dir das Leben gelinge, breite dich wie ein Feierkleid über die sinnenden Dinge.« Erster Satz: Da neigt sich die Stunde und rührt mich an mit klarem, metallenem Schlag: mir zittern die Sinne. Meine Meinung: Ich bin wohl nicht die richtige Leserin für Rilkes Gedichte. Ja, ich traue mich, Rilkes Gedichte zu rezensieren und ich weiß jetzt schon, dass meine Rezension nicht gut ausfallen wird. Aber ich denke, das ist okay,…
  3. Sehr ansprechende Auswahl. Dieser Gedichtband widmet sich…

    Rezension von warmerSommerregen zu "Hundert Gedichte"
    Sehr ansprechende Auswahl. Dieser Gedichtband widmet sich besonders Werken Rainer Maria Rilkes aus seiner frühen und mittleren Lebenszeit. In den Kapiteln „Aus den dichterischen Anfängen“, „Aus dem „Buch der Bilder“ und seinem Umkreis“, „Aus dem „Stunden-Buch“, „Aus den „Neuen Gedichten“ und ihrem Umkreis“ und „Aus den späten Gedichten“ werden 100 Gedichte vorgestellt. So erhält man einen guten Einblick in Rilkes Stil und aufgrund der chronologischen Abfolge der Werke ein Gefühl dafür, wie…
  4. Der junge dänische Adlige Malte Laurids Brigge kommt nach Paris,…

    Rezension von musikzimmer zu "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Bri..."
    Der junge dänische Adlige Malte Laurids Brigge kommt nach Paris, um Dichter zu werden. Die pulsierende Großstadt und Kulturmetropole ist um 1900 eine überwältigende Erfahrung voller Gegensätze und faszinierender Anreize. Rilke hat mit dieser Erzählung das Paris-Bild von Generationen geprägt. Meisterhaft ist seine Sprache und Modernität, von mitreißender Schönheit, Tiefe und Poesie. Eigentlich hatte ich einen Roman über Paris erwartet; aber das ist es gewiss nicht. Es ist ein Roman über die…

Anzeige