Philippe Djian - Bücher in Reihenfolge

Neue Bücher von Philippe Djian in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Philippe Djian Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Philippe Djian in der richtigen Reihenfolge

Doggy Bag Buchserie (6 Bände)

  1. Doggy Bag Eins
  2. Doggy Bag Zwei
  3. Doggy Bag Drei
  4. Doggy Bag Vier
  5. Doggy Bag Fünf
  6. Doggy Bag Sechs

Weitere Bücher von Philippe Djian

  • Reibereien (Rezension)
  • Erogene Zone
  • Matador
  • Verraten und verkauft
  • Rückgrat
  • Pas de deux
  • Heisser Herbst
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Philippe Djian

  • Rezension zu Die Leichtfertigen

    • freddoho
    Inhalt (Quelle : Amazon)
    Drogen, Liebesaffären, Verkehrsunfälle – Francis hat viel durchgemacht, nun möchte er nur noch seinen Frieden. Doch Hochstapler und schöne Frauen wirbeln weiter durch sein Leben – an ein ruhiges Schriftstellerdasein ist nicht zu denken.
    Über den Autor (Quelle : Amazon)
    Philippe Djian, geboren 1949 in Paris, wechselte oft den Wohnsitz. Bisherige Stationen: New York, Florenz, Bordeaux, Biarritz, Lausanne und Paris. Auf einer Autobahnmautstelle, bei einem seiner…
  • Rezension zu In der Kreide

    • Nungesser
    Philippe Djian (geboren am 03. Juni 1949 in Paris) ist ein französischer Schriftsteller, der seinen Durchbruch Mitte der achtziger Jahre mit "Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen hatte".
    Mit seinem Essay "In der Kreide" beschäftigt sich Djian mit den Büchern, die nicht nur seine Arbeit beeinflusst, sondern sein Leben verändert haben. Es handelt sich somit nicht einfach nur um gute Bücher, die uns der Autor hier näher bringen möchte, sondern um die Handvoll Werke, die "wie ein Meteoritenregen"…
  • Rezension zu Wie die wilden Tiere

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    Marc ist ein angesagter Künstler, als Vater und Ehemann hat er jedoch versagt. Als die junge Gloria in sein Leben tritt, hofft eer wiedergutzumachen, was er bei seinem Sohn versäumt hat. Ein wilder Roman über den Abgrund zwischen den Generationen, zwischen coolen Eltern und ihren rabiaten Kindern.
    Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de:
    Vor langer Zeit hat Philippe Djian mit „Betty Blue – 37,2° am Morgen“ eine ganze Generation von Leserinnen und Lesern begeistert – und…
  • Rezension zu Betty Blue

    • Yael
    Sommerregen03 ~ danke, dass du das Buch wieder ins Gedächtnis zurückrufst und es so treffend beschrieben hast! Ich liebe es! Es war das erste Buch, das ich nach einer langen Lesepause förmlich verschlungen habe und ich war restlos begeistert, so dass ich mir die nächsten, dazugehörigen Romane (ich weiß nicht wirklich, ob man von einer Trilogie sprechen kann) ebenfalls besorgt habe. Es sind wohl die zerlesensten, die ich überhaupt besitze. Der Stil Djians war für mich so inspirierend,…

Anzeige