Philip Reeve - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend, Science-Fiction
  • * 28.02.1966 (55)
  • Brighton

Neue Bücher von Philip Reeve in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Philip Reeve Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 
  1. (Ø)

    Verlag: Oxford Childrens Books


  2. (Ø)

    Verlag: Yearling


  3. (Ø)

    Verlag: Random House Books for Young Readers


  4. (Ø)

    Verlag: Scholastic Children's Books


  5. (Ø)

    Verlag: Scholastic


  6. (Ø)

    Verlag: Cross Cult


Bücherserien von Philip Reeve in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Philip Reeve

  • Gwyna: Im Dienste des Zauberers
  • Wikinger: Ritter: Allgemeinwissen für Schüler
  • Fever Crumb
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Philip Reeve Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Philip Reeve

  1. Die zehnjährige Astra (wie sollte es bei diesem Namen auch…

    Rezension von Xirxe zu "Kekse im Kosmos"
    Die zehnjährige Astra (wie sollte es bei diesem Namen auch anders sein :) ) bricht mit ihren Eltern zu einer 199 Jahre dauernden Reise zu einem anderen Planeten auf. Das ist kein Problem, denn für diese Zeit werden sie in eine Art kalten Tiefschlaf versetzt, der sie weder altern, hungern oder dursten lässt. Doch wider Erwarten erwacht Astra nach 100 Jahren und findet sich plötzlich zwischen Killerkuchen und Mörderkeksen wieder. Und das Raumschiff scheint völlig ausser Kontrolle - Astra bleibt…
  2. Klappentext: 50-jährige Jubiläumssammlung 11 Doctores, 11…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Doctor Who"
    Klappentext: 50-jährige Jubiläumssammlung 11 Doctores, 11 Geschichten 1 Time Lord Ein neues Abenteuer für jede Inkarnation, von einigen der aufregendsten Schreiber/innen, die in unserer Galaxis heute leben. Im Original als eine Reihe von E-Books veröffentlicht. Eigene Beurteilung/Eigenzitat aus amazon.de: Bekannte SF- und Fantasy-Autorinnen und Autoren haben sich hingesetzt um einem der elf Vorgänger der von Peter Capaldi verkörperten Figur die Ehre zu erweisen. Als da wären Eoin…
  3. Der 10jährige Oliver ist überglücklich: Endlich keine Abenteuer…

    Rezension von Xirxe zu "Schwupp und weg"
    Der 10jährige Oliver ist überglücklich: Endlich keine Abenteuer mehr! Denn seine Eltern sind Entdecker und so reist er mit ihnen schon sein ganzes Leben durch die Welt, von einer Entdeckung zur nächsten. Doch langsam hat er genug davon, denn er hätte gerne ein eigenes Zimmer, Freunde und (kaum zu glauben) er möchte endlich in die Schule gehen. Da seine Eltern nun alles kennen, beschließen sie schweren Herzens heimzufahren in ihr Haus direkt am Meer. Aber kaum angekommen, entdecken sie eine…
  4. Rezi Teil 1 [URL:http://www.buechertreff.de/kinder-jugendbuecher/56448-philip-reeve-lerchenlicht/] Kurzbeschreibung Auf Einladung von Mr Hatter machen sich Art Mumby, seine Schwester Myrtle und ihre Mutter auf zum Grandhotel Sternstunde, um einen Badeurlaub im All zu verbringen. Beim ersten Planschen im Meer entdecken Myrtle und Mrs Mumby auf einer nahe gelegenen Insel zwei Bäume, die verdächtig nach Wandelbäumen aussehen. Und was treibt Piratenkapitän Jack Havoc hier mit seiner Crew? Es wird…

Anzeige