Petros Markaris - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Roman/Erzählung
  • * 01.01.1937 (85)
  • Istanbul

Neue Bücher von Petros Markaris in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 07/2021: Das Lied des Geldes (Details)
  • Neuheiten 2020: Ο φόνος είναι χρήμα (Details)
  • Neuheiten 06/2019: Tagebuch einer Ewigkeit: Am Set mit Angelopoulos (Details)
  • Neuheiten 2019: Η Εποχή Της Υποκρισίας (Details)
  • Neuheiten 07/2018: Drei Grazien (Details)

Anzeige

Petros Markaris Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Petros Markaris in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Petros Markaris

  • Wiederholungstäter (Rezension)
  • Quer durch Athen
  • Finstere Zeiten
  • Psomi, paideia, eleutheria / ψωμί, παιδεία, ελευθε...
  • Titloi telous
  • Peraiosi / περαίωση
  • Τριημερία και άλλα διηγήματα
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Petros Markaris

  1. Natürlich hat sich Petros Markaris, der insbesondere in…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Zurück auf Start"
    Natürlich hat sich Petros Markaris, der insbesondere in Deutschland in den letzten Jahren durch differenzierte Stellungnahmen zur finanziellen Situation seiner Heimatlandes Griechenland, deren Ursachen und möglichen Lösungen aufgefallen ist, auch in seinem neuen Fall für seinen Kommissar Kostas Charitos mit den Folgen der Finanzkrise in seinen Land beschäftigt. Auch wenn natürlich die Geschichte, die erzählt wird, erfunden ist, sind doch, so wie in allen früheren bisher erschienenen Bänden…
  2. Von Amazon.de: ... Die alte Geschichte: Zwei Verbrechen, die…

    Rezension von E-krimi zu "Nachtfalter"
    Von Amazon.de: ... Die alte Geschichte: Zwei Verbrechen, die augenscheinlich nichts miteinander zu tun haben, können in Verbindung gebracht werden. Ein Erdrutsch auf einer griechischen Insel legt die Leiche eines Ermordeten frei, der als Christos Petroulias identifiziert wird. Petroulias amtierte als Schiedsrichter in der dritten Liga -- ansonsten sind seine Aktivitäten und Einkünfte unklar. In Athen wird der Nachtclubbesitzer Konstantinos Koustas vor einem seiner Etablissements erschossen.…
  3. Zum ersten Mal seit dem deutschen Start der Krimiserie um den…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Abrechnung"
    Zum ersten Mal seit dem deutschen Start der Krimiserie um den Athener Kommissar Kostas Charitos im Jahr 2000 hat der griechische Schriftsteller Petros Markaris einen Roman in die Zukunft verlegt. Der 2012 schon in Griechenland erschienene Roman mit dem Originaltitel „Brot, Bildung, Freiheit“ beginnt mit seiner Handlung am Tag des Jahreswechsels 2013/2014, als Griechenland, so nimmt es Markaris an, zur Drachme zurückkehrt, nachdem man aus dem Euroverbund ausgestiegen ist. Nach wie vor…
  4. Natürlich hat sich Petros Markaris, der insbesondere in…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Zahltag"
    Natürlich hat sich Petros Markaris, der insbesondere in Deutschland in den letzten beiden Jahren durch differenzierte Stellungnahmen zur finanziellen Situation seiner Heimatlandes Griechenland, deren Ursachen und möglichen Lösungen aufgefallen ist, auch in seinem neuen Fall für seinen Kommissar Kostas Charitos mit den Folgen der Finanzkrise in seinen Land beschäftigt. Auch wenn natürlich die Geschichte, die erzählt wird, erfunden ist, sind doch, so wie in allen früheren bisher erschienenen…

Anzeige