Petra Gabriel - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Historisch
  • auch Petra Gabriel-Boldt
  • * 26.07.1954 (67)
  • Stuttgart

Neue Bücher von Petra Gabriel in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2019: Eingesargt in Mitte (Details)
  • Neuheiten 03/2019: Im Rausch (Details)
  • Neuheiten 02/2019: Französische Verbindung (Details)
  • Neuheiten 08/2018: Tod im Rheintal (Details)
  • Neuheiten 07/2017: Der Sohn der Welfin (Details)

Anzeige

Petra Gabriel Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Petra Gabriel in der richtigen Reihenfolge

Kommissarin Iris Terheyde Buchserie (5 Bände)

  1. Tod am Hochrhein
  2. Alemannischer Totentanz
  3. Hotzenwaldblues
  4. Hochrheingold
  5. Tod im Rheintal

Waldtstadtchroniken Buchserie (3 Bände)

  1. Zeit des Lavendels / Lavendeltage
  2. Waldos Lied / Ein Lied von Liebe und Krieg
  3. Die Gefangene des Kardinals / Französische Verbindung

Weitere Bücher von Petra Gabriel

  • Die Gefangene des Kardinals
  • Waldos Lied
  • Zeit des Lavendels
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Petra Gabriel

  • Rezension zu Tod eines Clowns

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    In der Vorweihnachtszeit des Jaahres 1960 verscuhen die Merliner, sich trotz des anhaltenden Machtgerangels zwischen West und Ost auf den Frieden zu besinnen. In der Moabiter Arminiushalle versorgen sie sich mit Leckereien für die Festtage . bis dort eines frühen Morgens ein Toter mit einem Fleischermesser im Rücken im Wurststand liegt. Die Ermittlungen führen Kriminaloberkommissar Otto Kappe ins Artistenmilieu, denn der Ermordete hatte sich als Clown beim Zirkus verdingt.…
  • Rezension zu Kaltfront

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    Der 24. Kappe-Fall
    Im Februar 1956 schießt Kriminalkommissar Otto Kappe bei einer Polizeirazzia gegen eine Fälscherwerkstatt eine flüchtende Frau nieder. Bis auf weiteres ist er vom Dienst suspendiert. Doch ungeduldig, wie er ist, stellt er heimlich Nachforschungen an. Und wer, wenn nicht sein Onkel, der Oberkommissar a.D. Hermann Kappe, könnte ihm dabei behilflich sein? Als die beiden die verletzte Frau im Krnakenhaus besuchen wollen, ist sie verschwunden. Auf der Suche nach ihr…
  • Rezension zu Operation Gold

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    Hermann Kappes 21. Fall
    Im Frühsommer des Jahres 1950 wird in der Wollankstraße die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden.Sie liegt direkt auf der Sektorengrenze, halb im Westen, halb in der sowjetischen Zone. Der Fall gibt Kommissar Hermann Kappe Rätsel auf. Die Papiere des Toten, die auf den Namen Dieter Krug lauten, sind offensichtlich gefälscht. Noch verworrender wird die Situation, als Kappe bald darauf Marie Palmer kennenlernt, eine junge Journalistin vom >Tagesspiegel<.…
  • Rezension zu Beutezug

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    Hermann Kappes 17. Fall
    Kommissar Hermann Kappe trifft im Mai 1942 seinen ehemaligen Schulfreund Traugott Lempel wieder und wird in dessen Büro bei Rheinmetall-Borsig Zeuge eines mysteriösen Todesfalls: Ein Mann stürzt plötzlich aus einem Fenster im dritten Stock. War es Suizid, Unfall oder Mord? Kappe nimmt sofort die Ermittlngen auf, wird aber bald von oben zurückgepfiffen. Doch er ahnt, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Toten bei Borsig und dem Verschwinden eines…

Anzeige