Paul Grote - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 19.09.1946 (74)

Neue Bücher von Paul Grote in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Paul Grote Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Paul Grote in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Paul Grote

  • Hab acht auf meine Schritte / Die Rache des Kreuzf...
  • Tödlicher Steilhang
  • Königin bis zum Morgengrauen
  • Die Spur des Barolo
  • Nur drei Worte (Rezension)
  • In Amazonien: Abenteuer Regenwald Reportagen
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Paul Grote

  1. Kurzbeschreibung (Amazon): Was Simon über Blue weiß: Er ist…

    Rezension von Cookie02 zu "Love, Simon"
    Kurzbeschreibung (Amazon): Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und…
  2. Paul Grote: Der Champagner-Fonds; dtv Deutscher Taschenbuch…

    Rezension von Andreas Rüdig zu "Der Champagner-Fonds"
    Paul Grote: Der Champagner-Fonds; dtv Deutscher Taschenbuch Verlag München 2010; 397 Seiten; ISBN: 978-3-423-21237-3 Philipp Achenbach ist Chef-Verkoster bei einem Weinimporteur aus Köln. Als ein Champagner-Aktienfonds die Firma wachsen lassen soll, wird Achenbach dazu verdonnert, Fond und Firma darauf vorzubereiten. Achenbach gefällt die Idee nicht besonders, zumal er den Financiers aus London misstraut. Und das nicht zu Unrecht. Schließlich kommt er in der Champagne einem umfangreichen…
  3. Klappentext: Martin kann es kaum fassen: Gestern erst hat er…

    Rezension von Marie zu "Tod in Bordeaux"
    Klappentext: Martin kann es kaum fassen: Gestern erst hat er sich von seinem besten Freund, einem Winzer im Bordelais verabschiedet, nun ist Gaston tot. Erschlagen von Paletten in einem Lager. Angeblich ein Unglück, doch Martin traut der Sache nicht. Wer ist ihm auf der Rückfahrt nach Frankfurt gefolgt? Warum wurde ihm der Wein, den Gaston ihm mitgegeben hatte, gestohlen? Zurück in Frankreich scheint Martin auf einmal gar nicht mehr willkommen. Nur Charlotte, die Tochter des benachbarten…

Anzeige