Pascal Mercier - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Neue Bücher von Pascal Mercier in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 01/2020: Das Gewicht der Worte (Rezension)
  • Neuheiten 02/2008: Aber wer einmal lebt, muss es ununterbrochen tun:... (Details)
  • Neuheiten 12/2007: Night Train to Lisbon (Details)
  • Neuheiten 09/2007: Wie wäre es, gebildet zu sein (Details)
  • Neuheiten 05/2007: Lea (Rezension)

Anzeige

Pascal Mercier Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Pascal Mercier

Themenlisten mit Pascal Mercier Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Pascal Mercier

  1. Klappentext: Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen…

    Rezension von Marie zu "Das Gewicht der Worte"
    Klappentext: Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben – bis ihn ein ärztlicher Irrtum aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die…
  2. Klappentext Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen…

    Rezension von wiechmann8052 zu "Das Gewicht der Worte"
    Klappentext Seit seiner Kindheit ist Simon Leyland von Sprachen fasziniert. Gegen den Willen seiner Eltern wird er Übersetzer und verfolgt unbeirrt das Ziel, alle Sprachen zu lernen, die rund um das Mittelmeer gesprochen werden. Von London folgt er seiner Frau Livia nach Triest, wo sie einen Verlag geerbt hat. In der Stadt bedeutender Literaten glaubt er, den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben – bis ihn ein ärztlicher Irrtum aus der Bahn wirft. Doch dann erweist sich die…
  3. Nachdem es hier [URL:http://www.buechertreff.de/thread.php?threadid=17631&hilight=klavierstimmer] bereits einen "Ich lese gerade ...." Thread zu diesem Buch gibt erlaube ich mir, auch einen "richtigen" Rezensionsthread zu eröffnen: Auf offener Bühne wird ein Opernsänger erschossen, der Verdächtige Frederic Delacroix – von Beruf Klavierstimmer - wird verhaftet und landet im Gefängnis. Dieser Vorfall ist der Grund, die seit Jahren getrennte Familie wieder zusammenzubringen. Die Kinder von…
  4. Unsagbar gefühlvoll geschrieben, lebendig und tief! In einem…

    Rezension von Buchkrümel zu "Lea"
    Unsagbar gefühlvoll geschrieben, lebendig und tief! In einem Café in der Provence lernen sich der Protagonist Martijn van Vliet und der Erzähler kennen. Beide sind Ende Fünfzig und haben ein bewegtes Leben hinter sich. Sie verabreden sich zu einem gemeinsamen Diner, wo van Vliet seine Geschichte zu erzählen beginnt: Als Lea, seine Tochter, acht Jahre alt war, starb ihre Mutter, und von da an war das Mädchen ruhiger und zurückgezogen, nicht mehr das lebhafte Kind, sondern irgendwie leer. Nach…

Anzeige