Oliver Pötzsch - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historisch, Kinder-/Jugend, Krimi/Thriller
  • * 20.12.1970 (50)
  • München

Über Oliver Pötzsch

Der deutsche Autor Oliver Pötzsch wurde 1970 in München geboren. Vor allem die Bücher zur Henkerstochter-Saga machten ihn im deutschsprachigen Raum bekannt, von der seit 2008 mehrere Bände erschienen. Bis er dieses Projekt umsetzte, besuchte Pötzsch nach seinem Abitur zunächst von 1992 bis 1997 die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitete im Anschluss für den Bayrischen Rundfunk. Dort war er zunächst im Radiobereich und später für das Fernsehen tätig, für das er auch Reisereportagen erstellte. Ab dem Jahr 2013 legte er seinen beruflichen Fokus komplett auf seine Bücher. Zu diesen zählen nicht nur die populäre Henkerstochter-Saga, die aus Forschungen zu seinen eigenen Vorfahren entstand, sondern auch weitere Werke, unter anderem über die fiktiven Figuren "Ritter Kuno Kettenstrumpf" und die "Schwarzen Musketiere".

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Oliver Pötzsch Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Oliver Pötzsch in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Oliver Pötzsch in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Oliver Pötzsch

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Oliver Pötzsch Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Oliver Pötzsch

  1. Ohne großes Vorgeplänkel startet der Autor auch hier, im zweiten…

    Rezension von Chattys Buecherblog zu "Die Henkerstochter und der schwarze Mönc..."
    Ohne großes Vorgeplänkel startet der Autor auch hier, im zweiten Band der Henkerstochter Reihe, mit einem Kracher. Der Pfarrer stirbt an Schmalznudeln. Wieso fiel mir hierzu eigentlich sofort der Film "das grosse Fressen" ein? Wahrscheinlich wegen der großartigen Personenbechreibung des Pfarrers. Seine Leibesfülle und seine behäbigen Bewegungen wurden so detailliertlliert beschrieben, dass ich sofort diese Assoziation zum Film hatte. Aber nicht nur der Pfarrer wurde so genau beschrieben.…
  2. Der Autor entführt den Leser in das Jahr 1624. Jakob. Sohn des…

    Rezension von Chattys Buecherblog zu "Die Henkerstochter"
    Der Autor entführt den Leser in das Jahr 1624. Jakob. Sohn des Scharfrichters, muss seinem Vater bei einer Hinrichtung helfen, die alles andere als glatt ging. Durch dieses traumatische Erlebnis fasst er den Entschluss, nun doch nicht in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Die eigentliche Geschichte beginnt jedoch 35 Jahre später. Jakob ist nun doch in die Fußstapfen seines Vater getreten und als Scharfrichter und Henker für das kleine Örtchen zuständig. Obwohl er sein Amt stets…
  3. :applause: :applause: :applause: :applause: :applause:…

    Rezension von Heinile zu "Die Henkerstochter und der Fluch der Pes..."
    :applause: :applause: :applause: :applause: :applause: Danke gut wars. Habe dafür meinen Gutschein eingelöst und es mir "neu" gegönnt. Ich bereue es nicht :dance: Wer die Kuisels kennt weis auf was er sich einlässt. Super Geschichte sehr spannend. Ich glaube es gibt einen Teil 9 :-k Mit keinem guten Verlauf :cry: Es lässt sich für mich zwischen den Zeilen so erahnen!? Abzug gibt es von mir für Folgendes: Ja, damals war sehr vieles anderst als heute. Aber das Magdalena und Simon sowie…
  4. Faust 2 Der Lehrmeister, Historischer Roman von Oliver Pötzsch,…

    Rezension von ele zu "Der Lehrmeister"
    Faust 2 Der Lehrmeister, Historischer Roman von Oliver Pötzsch, E-Book 800 Seiten, erschienen im List Verlag. Der 2. Band der Faustus - Dilogie. Sechs Jahre sind vergangen, seit der berühmte Magier Johann Georg Faustus , seine Tochter Greta und der Gehilfe Karl von Nürnberg geflohen sind. Sein Ruhm ist immer weiter gewachsen. Selbst der Papst lässt nach ihm suchen. Auch sein alter Erzfeind Tonio ist noch nicht besiegt. Eine seltsame Lähmung befällt Faust und auf der Suche nach Heilung…