Nicole Steyer - Bücher & Infos

Genre(s)
Historisch, Roman/Erzählung
  • * 1978 (44)
  • Bad Aibling

Inhaltsverzeichnis

Über Nicole Steyer

Website
Website
Anzeige

Neue Bücher von Nicole Steyer in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 09/2022: Schneeflockenmomente (Details)
  • Neuheiten 05/2017: Der Gaukler und die Tänzerin (Details)
  • Neuheiten 04/2016: Die Kunst des Teufels (Details)
  • Neuheiten 05/2015: Der Fluch der Sommervögel (Details)
  • Neuheiten 02/2014: Das Pestkind 1. Serial Teil 1 (Details)

Nicole Steyer Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Nicole Steyer

  • Rezension zu Das Pestkind

    • Geronimo
    Inhalt:
    Das Buch erzählt die Geschichte der kleinen Marianne, die als einzige der Familie die Pest überlebt.
    Gefunden von einem Priester wird sie in Sicherheit gebracht. Aber das was dann mit ihr passiert, ist noch schlimmer als die Pest selbst.
    Sie wird von allen verachtet und zu guter letzt gezwungen mit den Schweden mit zu gehen.
    Fazit:
    Das Buch ist spannend, gut geschrieben und hat interessante Charaktere.
    Auf der einen Seite stellt die Autorin mit fast brutalem Realitätssinn die…
  • 1737 Landgrafschaft Hessen Darmstadt. Magdalene ist der uneheliche Bastard des Landgrafen von Hessen Darmstadt und wächst behütet im Hause ihres Vaters auf. Als 6-jährige musse sie den Mord an ihrer Mutter durch die zukünftige Ehefrau des Landgrafen, Luise von Spiegel, mitansehen und vor Angst flüchtet sie. Magdalene landet bei einer Zigeunergruppe und findet hier eine neue Heimat, wird Tänzerin und bekommt sogar den neuen Namen Suni, während sie nach und nach das schlimme Ereignis…
  • Rezension zu Die Kunst des Teufels

    • dreamworx
    Teresa und ihr Bruder Rupert kommen aus einer Holzschnitzerfamilie und machen sich nach dem Tod ihres Vaters auf den Weg nach Nürnberg zu ihrem Onkel, um dort neu anzufangen. Unterwegs schließen sie sich verschiedenen Handelszügen an, um sicherer zu reisen. Kurzvor Erreichen der Stadt Passau lässt sich der abergläubische Rupert auf den Kauf eines Zettels ein, der ihm Unbesiegbarkeit für einen Tag verspricht, sonst wäre seine Seele des Teufels. Doch leider wirkt der Zauber nicht, denn im…
  • Rezension zu Der Fluch der Sommervögel

    • Lerchie
    Maria Merian ist eine begnadete Malerin. Sie hat zwei ältere Brüder, die den gleichen Vater hatten, der jedoch gestorben ist. Ihre Mutter heiratete dann den Blumenmaler Jacob Marrell, der Marias Talent erkannte und förderte. Sie malte mit Vorliebe Schmetterlinge, oder Butterfliegen wie es damals hieß. Sie selbst nannte sie Sommervögel. Zu Hause verstehen sie nur die Magd Bärbel und ihr Halbbruder Caspar. Und in Frankfurt nannte man Maria das Raupenmädchen…
    In dem Totengräber Christian findet…