Necla Kelek - Bücher & Infos

Neue Bücher von Necla Kelek in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2019: Die unheilige Familie: Wie die islamische Traditio... (Details)
  • Neuheiten 05/2012: Wertewandel mitgestalten: Gut handeln in Gesellsch... (Details)
  • Neuheiten 03/2010: Himmelsreise: Mein Streit mit den Wächtern des Isl... (Details)
  • Neuheiten 09/2008: Bittersüße Heimat: Bericht aus dem Inneren der Tür... (Details)
  • Neuheiten 03/2006: Die verlorenen Söhne: Plädoyer für die Befreiung d... (Details)

Anzeige

Necla Kelek Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Necla Kelek

  • Über den Islam wird gegenwärtig viel geschrieben und diskutiert. Es wird angegriffen, verteidigt, unterstellt und entlarvt. Es geht, wie immer, wenn von Religion die Rede ist, um Wahrheit. Aber da die Debatte im demokratisch verfassten Deutschland stattfindet, in dem sich auch die Religionen der Verfassung zu beugen haben, geht es auch um Menschenrechte, um die Rolle der Frauen, Zwangsheiraten und vieles mehr.
    Necla Kelek, die schon mit vielen Büchern und auch als Mitglied der von Wolfgang…
  • Klappentext:
    "Bittersüße Heimat" - dieses widersprüchliche Bekenntnis beschreibt treffend mein Verhältnis zu dem Land, aus dem ich komme: Es gibt so vieles in der türkei, das mir nach wie vor so unendlich vertraut ist - die Gedichte, die Geschichten, die Lieder, der glitzernde Bosporus oder die süße verlockung der Speisen -; und so vieles, was mich zornig macht - das Schicksal der Mädchen und Frauen im Osten Anatoliens, die, der Herrschaft der Männer ausgeliefert, von der Politik allein…
  • Rezension zu Die fremde Braut

    • K.-G. Beck-Ewe
    Eine kurze Vorstellung und Beurteilung dieses Buches findet sich bereits hier, aber ich glaube, dass es auch eine Vorstellung in dieser Rubrik verdient. Ich stütze mich dabei auf die bei Goldmann erschienene Taschenbuchausgabe, die auch ein aktuelles Vorwort Neclá Keleks enthält, das sich mit der Kritik an diesem Buch auseinander setzt, da einige Leute meinten, dass dieses Buch - anders als ihre Doktorarbeit es sehr an Wissenschaftlichkeit vermissen lasse. Nur erhebt dieses Buch gar nicht so…
  • Vor dem Verfassen der beiden viel diskutierten Titel Die fremde Braut und „Die verlorenen Söhne“ und dem Erlangen des Lehrstuhls an der Gesamthochschule Duisburg-Essen fiel Neclá Kelek zunächst durch ihre Doktorarbeit auf, die im Jahr 2001 eingereicht wurde und im Jahr 2002 zur Veröffentlichung kam. In einigen Diskussionen von Polito- und Soziologen, die ihre neueren Arbeiten betreffen wird dieser Arbeit eine wesentlich größere Wissenschaftlichkeit zugesprochen als den beiden…

Anzeige