Natasha Pulley - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Fantasy, Roman/Erzählung
  • * 04.12.1988 (35)
  • Cambridge

Neue Bücher von Natasha Pulley in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2021: The Haunting Season: Eight Ghostly Tales for Long... (Details)
  • Neuheiten 05/2021: The Kingdoms (Details)
  • Neuheiten 02/2020: The Lost Future of Pepperharrow (Details)
  • Neuheiten 07/2017: The Bedlam Stacks (Details)
  • Neuheiten 07/2015: The Watchmaker of Filigree Street (Details)

Natasha Pulley Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Natasha Pulley in der richtigen Reihenfolge

Der Uhrmacher in der Filigree Street Buchserie (2 Bände)

  1. Der Uhrmacher in der Filigree Street (Rezension)
  2. Die verlorene Zukunft von Pepperharrow (Rezension)

Rezensionen zu den Büchern von Natasha Pulley

  • Inhalt
    In Natasha Pulleys zweitem Band um den „Uhrmacher“ Keita Mori, treffen Mori, sein britischer Freund Nathaniel/Thaniel Steepleton, der mechanische Oktopus Katsu und die Physikerin Dr. Grace Carrow in Japan aufeinander. Während Russland seine Pazifikflotte vor Nagasaki in Position bringt, wartet der mit Mori befreundete Premierminister Kiyotaka Kuroda auf eine Lieferung von Kriegsschiffen für Japan. Keita Mori ist formal angefordert worden, um ein Problem mit Geistern in der…
  • Zeitreisen
    Das Buch hatte mich durch den Titel, das Cover und das Thema Zeitreisen direkt angesprochen. Auch der Schreibstil und das Setting empfinde ich als sehr angenehm. Die Grundidee, dass in der Nähe eines Leuchtturms sich ein Zeitportal befindet, das einen Übergang schafft in eine Zeit im Abstand von 100 Jahren, empfinde ich als stimmig und gut gewählt. Ein Leuchtturm an sich hat für mich das Potential für etwas übernatürliches.
    Die Geschichte wird durch einen allwissenden Erzähler…
  • Vielversprechender Beginn, aber...
    London im Jahre 1883: Als Thaniel Steepleton nach einem langen Arbeitstag im Innenministerium nach Hause kommt, findet er eine geheimnisvolle goldene Taschenuhr auf seinem Bett. Lange rätselt er, was es wohl damit auf sich und wer sie ihm heimlich hinterlassen hat. Verkaufen kann er sie leider auch nicht, da solche Uhren laut den Pfandleihen immer auf mysteriöse Weise verschwinden. Sechs Monate nach seinem Fund gibt die Uhr ein schrillendes Geräusch von…