Moritz Rinke - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Neue Bücher von Moritz Rinke

  1. Man muss ein Spiel auch...

    Im August 2015 erschien das Buch Man muss ein Spiel auch lesen können: Ein schwarzg....
  2. Wir vergessen nicht, wi...

  3. Der Mann, der durch das...

    Im August 2011 erschien das Buch Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel.
  4. Titelkampf: Fußballgesc...

Liste der Moritz Rinke Bücher

 

Weitere Bücher von Moritz Rinke

  • Trilogie der Verlorenen: Stücke
  • Spectaculum 77: Sechs moderne Theaterstücke
  • Spectaculum 73: Sechs moderne Theaterstücke
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Moritz Rinke

  1. Fünfzig Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Wir vergessen nicht, wir gehen tanzen: I..."
    Fünfzig Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Staat Israel, mitten in einer Situation nach den letzten Gazakriegen und den sich zuspitzenden inneren Konflikten im Land, schreiben israelische und deutsche Autoren über das jeweils andere Land und erzählen, eingeladen von Herausgeber Norbert Kron von einer gemeinsamen Gegenwart. Die insgesamt neunzehn Beiträge sind eine wichtige Ergänzung und Erweiterung der beiden in diesem Frühjahr…
  2. Paul ist aufgewachsen in Worpswede, lebt aber jetzt in Berlin…

    Rezension von Conor zu "Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel"
    Paul ist aufgewachsen in Worpswede, lebt aber jetzt in Berlin und betreibt dort eine eher erfolglose Galerie. Seine Mutter, die in Lanzarote lebt, schickt ihm regelmäßig Salat in die vitaminlose Großstadt. Eines Tages erreicht Paul die Mitteilung, dass sein Elternhaus droht, im Moor zu versinken. Er reist nach Worpswede, um sein Erbe zu retten. Mit zum Erbe gehören die Bronzestatuen seines Großvaters, die im Garten stehen: Willy Brandt, Max Schmeling, Nietzsche und noch einige andere Statuen,…
  3. Fällt schon sehr aus dem Rahmen! Paul Kück-Wendland wird aus…

    Rezension von Buchkrümel zu "Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel"
    Fällt schon sehr aus dem Rahmen! Paul Kück-Wendland wird aus Berlin beordert, wo er eine Galerie mit blinden Malern betreibt, und soll am Ort seiner Kindheit in Worpswede das Familiengut vorm versinken im Moor retten. Doch Paul ist ein Mensch, der auch noch nicht recht im 21. Jahrhundert angekommen ist. Er pflegt zwar den Umgang mit Handy und Computer, aber seine Prägung liegt in der Künstlerkolonie des Teufelsmoors. Und so stellt diese reale Aufgabe schon eine enorme Herausforderung für ihn…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Moritz Rinke ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.