Minna Lindgren - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung
  • * 22.01.1963 (59)

Neue Bücher von Minna Lindgren in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 04/2020: Spätsommer ist auch noch Sommer (Details)
  • Neuheiten 04/2017: Sherry für drei alte Damen oder Wer macht das Lich... (Details)
  • Neuheiten 11/2016: Whisky für drei alte Damen oder Wer geht hier am S... (Details)
  • Neuheiten 09/2015: Les petits vieux d'Helsinki font le mur (Details)
  • Neuheiten 04/2015: Les petits vieux d'Helsinki mènent l'enquête (Details)

Anzeige

Minna Lindgren Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Minna Lindgren in der richtigen Reihenfolge

Abendhain Buchserie (3 Bände)

  1. Rotwein für drei alte Damen / Warum starb der junge Koch? (Rezension)
  2. Whisky für drei alte Damen / Wer geht hier am Stock? (Rezension)
  3. Sherry für drei alte Damen / Wer macht das Licht aus? (Rezension)

Rezensionen zu den Büchern von Minna Lindgren

  • Die pensionierte 74-jährige Zahnärztin Ulla hat gerade ihren Mann Olli verloren, den sie bis zu seinem Tod gepflegt hat und währenddessen all ihre sozialen Kontakte verloren hat. Nun wird es Zeit, das Leben neu anzupacken und sich mehr um sich selbst zu kümmern. Also hübscht sich Ulla erst einmal auf und geht dann ihr Adressbuch durch, um alte Freunde und Bekannte zu reaktivieren. Bei Hellu und Pike rennt sie offene Türen ein, die drei Frauen haben sofort einiges an Ideen, wie sie ihre…
  • Klappentext:
    Die Freundinnen Siiri, Irma und Anna-Liisa ziehen aus ihrer WG zurück ins frisch renovierte Altersheim. Dort glaubt man offenbar an die Wunder der Technik bei der Altenpflege. Da scheinbar nichts mehr ohne EDV und Computer geht, brauchen die drei Freundinnen eine gehörige Portion Humor und viel gesunden Menschenverstand, um das alles überleben zu können.
    Siiri, Irma und Anna-Liisa freuen sich, nach ein paar Monaten in ihrer Alten-WG in ihre Seniorenresidenz zurückziehen zu können.…
  • Genau wie @talisha hatte ich einen Krimi im Stil der Miss Marple Bücher erwartet und war anfangs etwas enttäuscht, als sich die Protagonistinnen als völlig anders entpuppten. Auch ich kämpfte mit der Erzählweise, die sich gekonnt auf den eintönigen Alltag in einem Seniorenheim und das von Gedächtnisaussetzern geprägte Leben der Menschen dort einlässt. Nachdem ich mich daran erst einmal gewöhnt hatte, fand ich die Geschichte recht gut, und auch der Erzählstil passt dazu. Man erhält…
  • Klappentext:
    Ein Buch über beste Freundinnen, die trotz ihres hohen Alters weder ihren Humor noch ihren Sinn für das, was im Leben zählt, verlieren und einfach nur wollen, dass man sie so leben lässt, wie sie das gerne möchten. Die aufgeweckten, sehr agilen Witwen Siiri, Irma und Anna-Liisa sind Nachbarinnen in der Seniorenresidenz »Abendhain«. Als das Haus renoviert wird und man die Bewohner mit Krach, abgestelltem Wasser und einer kalten Küche malträtiert, beschließen sie,…

Anzeige