Minette Walters - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Historisch
  • * 26.09.1949 (73)

Über Minette Walters

Minette Walters wurde als Autorin von Kriminalromanen auf hohem literarischen Niveau weltberühmt. Ihre Bücher wurden mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedacht. Die Kriminalschriftstellerin stammt aus Bishop's Stortford in Hertfordshire, nördlich von London. Dort wurde sie am als Minette Caroline Mary Jebb geboren. Bevor sie im Alter von 43 Jahren ihren ersten Roman "Im Eishaus" veröffentlichte, arbeitete sie als Journalistin und Lektorin. Mit dem Roman gewann sie auf Anhieb den John Creasey Award der Crime Writers Association und wurde einem breiten Publikum bekannt. In ihren Büchern stehen weniger die Details eines Mordes und die Polizeiarbeit im Blickpunkt, sondern die psychologischen Hintergründe der Tat. Ihre Bücher basieren oft auf tatsächlichen Geschehnissen und sind geprägt von menschlichen Konflikten und Ausnahmesituationen.

Inhaltsverzeichnis

Anzeige

Neue Bücher von Minette Walters in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2018: The Turn of Midnight (Details)
  • Neuheiten 10/2017: The Last Hours (Details)
  • Neuheiten 05/2015: The Cellar (Details)
  • Neuheiten 11/2009: Englisch lernen mit Minette Walters: Chickenfeed (Details)
  • Neuheiten 06/2009: Unwiderstehlich böse... Frauen (Details)

Minette Walters Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Minette Walters in der richtigen Reihenfolge

Pest Buchserie (2 Bände)

  1. Die letzte Stunde (Rezension)
  2. In der Mitte der Nacht

Weitere Bücher von Minette Walters

Was ist das beste Buch von Minette Walters?

Das beste Buch von Minette Walters ist Im Eishaus. Es wird mit durchschnittlich 4,1 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 81,6 Prozent.

  1. Zufriedenheit 81,6%: Im Eishaus (Details)
  2. Zufriedenheit 79,8%: Die Bildhauerin (Details)
  3. Zufriedenheit 74%: Die Schandmaske (Details)
Rankingfaktoren: In die Ermittlung fließen alle Bücher und Hörbücher des Autors mit einer Mindestanzahl an Bewertungen ein und deren durchschnittliche Höhe bestimmt die Platzierung innerhalb der Liste.

Platzierungen in der Community

Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Minette Walters

  • Rezension zu Der Keller

    • Chattys Buecherblog
    Klappentext:
    Munas Leben ist die Hölle. Und niemand kommt ihr zu Hilfe, denn keiner weiß, dass die Familie Songolis ihr Hausmädchen behandelt wie eine Sklavin. Dabei muss sie sich nicht nur Tag für Tag bis zur Erschöpfung um das Wohl der Songolis kümmern, sondern wird auch noch jede Nacht in einen dunklen, fensterlosen Keller gesperrt. Doch dann kehrt eines Tages der jüngste Sohn der Familie aus unerklärlichen Gründen nicht mehr nach Hause zurück. Damit die ermittelnden Polizeibeamten…
  • Rezension zu Die letzte Stunde

    • Canach
    Ich habe das Buch gelesen, nicht gehört und mir gefiel die Geschichte ganz gut. Ich fands spannend etwas zur Zeit der Pest zu lesen und zu sehen wie die Leute damit umgegangen sind, immerhin ist es schon krass wenn plötzlich tausende von Leuten an einer Krankheit sterben und niemand weiß wie sie sich verbreitet. Die Überlegungen dazu fand ich nicht schlecht. Und wie sich die "normale" Welt plötzlich deutlich verändert und dass sie wohl nach der Krankheit nicht mehr so sein wird wie vorher…
  • Rezension zu Der Außenseiter

    • Frühlingsfee
    Hallo,
    Auch ich habe schon viele Krimis von Minette Walters gelesen und fand "Im Eishaus" oder "Schandmaske" um Klassen besser.
    "Der Außenseiter" ist ein Krimi in dem die Forschung nach den Hintergründen der Taten deutlich zu viel Raum einnimmt. Das ursprüngliche Ziel, Howard zu entlasten, gerät fast in Vergessenheit. Dafür wird jede einzelne Aussage von Lou und Roy bis zum geht-nicht-mehr zerpflückt, mir war das zu viel und auch zu lang. Die Idee, dass mal nicht die Polizei ermittelt,…
  • Rezension zu Im Eishaus

    • Missy1988
    "Im Eishaus" war mein erster Walters, der mir hier wärmstens von den Lesewichteln empfohlen wurde. Da ich schon viel von dieser Autorin gehört hatte, war ich natürlich entsprechend gespannt, wie mir das Buch gefallen würde.
    Leider kann ich mich all der Begeisterung nicht uneingeschränkt anschließen. Zunächst sei gesagt: Die Geschichte hat mich an und für sich gut unterhalten. Dennoch gab es ein paar Punkte, die mich gestört haben. Erst mal waren für mich irgendwie zu viele Leute in das…