Michael Hjorth - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 13.05.1963 (58)

Neue Bücher von Michael Hjorth in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2021: Die Früchte, die man erntet (Rezension)
  • Neuheiten 10/2018: Die Opfer, die man bringt (Rezension)
  • Neuheiten 10/2016: Feste feiern wie sie fallen & im Schrank (Details)
  • Neuheiten 09/2015: Die Menschen, die es nicht verdienen (Rezension)
  • Neuheiten 10/2014: Im Schrank (Details)

Anzeige

Michael Hjorth Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Michael Hjorth in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Michael Hjorth

  • Tatort Tannenbaum
  • Jul-Morde (Rezension)
  • Feste feiern
  • Sebastian Bergman: Der Mann, der kein Mörder war
  • Zu den Büchern

Was ist das beste Buch von Michael Hjorth?

Das beste Buch von Michael Hjorth ist Die Menschen, die es nicht verdienen. Es wird mit durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 89 Prozent.

  1. Zufriedenheit 89%: Die Menschen, die es nicht verdienen (Rezension)
  2. Zufriedenheit 88,2%: Das Mädchen, das verstummte (Rezension)
  3. Zufriedenheit 87,1%: Die Frauen, die er kannte (Rezension)
  4. Zufriedenheit 86,9%: Der Mann, der kein Mörder war (Rezension)
  5. Zufriedenheit 80,8%: Die Toten, die niemand vermisst (Rezension)

Themenlisten mit Michael Hjorth Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Michael Hjorth

  1. Kurzbeschreibung (Quelle: Verlagsseite…

    Rezension von €nigma zu "Die Früchte, die man erntet"
    Kurzbeschreibung (Quelle: Verlagsseite [URL:https://www.rowohlt.de/buch/michael-hjorth-hans-rosenfeldt-die-fruechte-die-man-erntet-9783805250894]) Drei Morde innerhalb weniger Tage: Die beschauliche schwedische Kleinstadt Karlshamn wird vom Terror erfasst. Vanja Lithner und ihre Kollegen von der Reichsmordkommission stehen unter Druck, den Heckenschützen zu stoppen, bevor weitere Menschen ums Leben kommen. Aber es gibt keine Hinweise, keine Zeugen und keine eindeutigen Verbindungen zwischen den…
  2. Inhalt Der Täter hat mit seinen ersten beiden Opfern höhnisch…

    Rezension von Buchdoktor zu "Die Menschen, die es nicht verdienen"
    Inhalt Der Täter hat mit seinen ersten beiden Opfern höhnisch eine Quizshow veranstaltet, ihnen die Fragen auf den Rücken getackert und die Toten mit einer Narrenkappe auf dem Kopf zurückgelassen. Es wird nicht bei zwei Opfern bleiben. Es handelt sich bei der gesuchten Person um einen konservativen, gebildeten Menschen mit der Mission, die Oberflächlichkeit von Dating-Shows und Doku-Soaps anzuprangern. Der Täter führt einen akribisch geplanten Kreuzzug gegen die Verdummung durch die…
  3. Kurzbeschreibung (Quelle: Verlagsseite…

    Rezension von €nigma zu "Die Opfer, die man bringt"
    Kurzbeschreibung (Quelle: Verlagsseite [URL:https://www.rowohlt.de/hardcover/michael-hjorth-die-opfer-die-man-bringt.html]) Sebastian Bergman. Kriminalpsychologe. Er ist hochintelligent. Steht vor seiner schwersten Entscheidung. Aber wird er auch das Richtige tun? Kriminalpsychologe Sebastian Bergman hat sich damit abgefunden, dass er Kommissar Höglunds Team bei der Reichsmordkommission verlassen musste. Er widmet sich seinem Buchprojekt und hält Vorträge, einzig zu Tatortanalytikerin Ursula…
  4. Friedvolle Weihnachten hoch im Norden? Feiert man, tanzt man?…

    Rezension von Ambermoon zu "Jul-Morde"
    Friedvolle Weihnachten hoch im Norden? Feiert man, tanzt man? Fährt man Schlitten? Nej, nej! Schlimmes geschieht: Ein Einsiedler sorgt dafür, dass keine Tanne gestohlen wird – notfalls mit roher Gewalt. In Oslo will eine böse Stiefmutter ihre schneeblinde Tochter loswerden. Und im eisigen Stockholm gerät ein Kommissar beim Verhör gehörig ins Schwitzen. Vom Betriebsausflug kehrt die Kollegin nicht zurück, und eine Motorradtour durch die Kälte wird zur letzten Reise. Auf See haben zwei…

Anzeige