Michael Engler - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend
  • * 1961 (61)

Neue Bücher von Michael Engler in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Michael Engler Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Michael Engler in der richtigen Reihenfolge

Ben und Bär Buchserie (6 Bände)

  1. Ben liebt Bär und Bär liebt Ben (Rezension)
  2. Ohne Bär schläft Ben nicht ein (Rezension)
  3. Ben macht Bär gesund (Rezension)
  4. Badezeit mit Ben und Bär (Rezension)
  5. Ben und Bär warten auf Weihnachten (Rezension)
  6. Ach du Schreck, der Bär ist weg! (Rezension)

Elefantastisch Buchserie (4 Bände)

  1. Elefantastisch: Auf nach Afrika! (Rezension)
  2. Elefantastische Abenteuer: Schatzsuche in Afrika
  3. Elefantastische Reise: Unterwegs nach Indien
  4. Elefantastische Weihnachten: Expedition zum Nordpol.

Hase und Igel Buchserie (5 Bände)

  1. Wir zwei gehören zusammen
  2. Wir zwei sind Freunde fürs Leben (Rezension)
  3. Wir zwei im Winter
  4. Wir zwei sind füreinander da
  5. Wir zwei und das Ei
  6. Alle Teile der Reihe anzeigen

Humboldt und Beaufort Buchserie (2 Bände)

  1. Humboldt und Beaufort
  2. Der Sternschnuppenstein (Rezension)

Kicker Academy Buchserie (2 Bände)

  1. Nachwuchsstar gesucht
  2. Wer traut dem Scout?

Weitere Bücher von Michael Engler

  • Geschichten von der Feuerwehr
  • Kinderschatz
  • The Lying Lord: Der Lügenbaron
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Michael Engler

  • Mörtel ist ein kleiner Wichtel mit einer heimlichen Freundin, einer Maus. Sein Vater sagt Mäuse fressen Wichtel, er sagt auch, das Laufen draußen ist gefährlich, er findet das Mörtel die Staubsorten lernen soll und sich sonst unauffällig verhalten soll. Aber Mörtel will das alles nicht, er will ein Held sein. Das Buch ist in vierzehn kurze Kapitel eingeteilt, alle haben ein Abenteuer beschrieben, z. B.: „Bei den Kellerwichteln“ oder „Schwimmen will gelernt sein“. Es gibt viele…
  • Auf dem Kontinent Antarktika wohnt Humboldt der Pinguin. In einer klaren Nacht sieht er eine Sternschnuppe und sie fliegt direkt vor ihm ins Meer! Er taucht mit seinem Freund dem Wal Beaufort in die Tiefen des Meeres um den Stein zu finden.
    Der Schreibstil ist kindgerecht, sehr leicht und bildhaft.Die Protagonisten sind äußerst sympathisch und liebenswert dargestellt.Der Spannungsbogen umfasst dabei das ganze Buch.
    Fazit:Dieses Kinderbuch das dass Thema Natur aufgreift ist hochwertig…
  • Karl und Anna sind beste Freunde, doch eines Tages haben sie den allerschlimmsten Streit. Karl ist so sauer, dass er mit seinem Seil alleine spielt, denn darauf hatte Anna überhaupt keine Lust. Schnell merkt Karl, dass es alleine leider auch nicht so spaßig ist und wird wieder böse auf Anna. Aber es gelingt ihm das Seil um den Mond zu werfen und nun kann er daran schaukeln. Da es jedoch niemand sieht, wird Karl erneut böse, steigt von der Schaukel ab und zieht so stark am Seil, dass der…
  • Rezension zu POLAAH und das verlorene Rentier

    • ClaudiasBuecherregal
    Der Polarfuchs Polaah und seine Freunde GruGru, die Schneeeule, Hops, der Schneehase und Mampf, der Vielfraß hören ein merkwürdiges Geräusch. Nach kurzer Suche stoßen sie auf ein Rentier, das in einer Eisspalte feststeckt. Bis auf Polaah verlautbaren alle Tiere, dass ihnen das Rentiere gehöre. Als jedoch ein Schneesturm aufzieht und sie meinen einen Bären zu hören, verschwinden alle – bis auf Polaah. Der Polarfuchs bleibt die Nacht über beim Rentier, tröstet es, ist für das Tier da…

Anzeige