Mia Couto - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Historisch
  • auch António Emílio Leite Couto
  • * 05.07.1955 (69)

Neue Bücher von Mia Couto in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 09/2022: Africa (Details)
  • Neuheiten 11/2020: O mapeador de ausencias (Details)
  • Neuheiten 11/2017: As Areias do Imperador: O Bebedor de Horizontes (Details)
  • Neuheiten 2016: As Areias do Imperador: A Espada e a Azagaia (Details)
  • Neuheiten 2015: A Areias do Imperador: Mulheres de Cinza (Details)

Mia Couto Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Mia Couto in der richtigen Reihenfolge

Der Sand des Kaisers Buchserie (3 Bände)

  1. Imani (Rezension)
  2. A Espada e a Azagaia (noch nicht übersetzt)
  3. O Bebedor de Horizontes (noch nicht übersetzt)

Weitere Bücher von Mia Couto

Rezensionen zu den Büchern von Mia Couto

  • Rezension zu Der Kartograf des Vergessens

    • kingofmusic
    Auf der Suche nach (der) Wahrheit
    „Poeten sind Propheten. Mein Mann ist ein vergesslicher Prophet. Erst hat er die Zeit vergessen. Dann hat die Zukunft ihn vergessen.“ Virgínia Santiago (S. 245)
    Mia Couto – ein Name, der mir bisher nichts sagte. Nun, das wird sich nach dem Roman „Der Kartograf des Vergessens“ (erschienen im Unionsverlag in der Übersetzung von Karin von Schweder-Schreiner) wohl ändern (müssen), hat er mich doch nachhaltig beeindruckt.
    Dabei gehört auch „Der Kartograf des…
  • Verlagstext
    Arcanjo, der letzte Sohn einer berühmten Großwild-jägerdynastie, macht sich auf in ein mosambikanisches Dorf, das von menschenfressenden Löwen heimgesucht wird. Er wird begleitet von einem plappernden Möchtegern-Schriftsteller, der im Auftrag eines internationalen Erdölkonzerns, welcher seine Investitionen in der Region bedroht sieht, eine Reportage schreiben soll. Nach und nach entdeckt Arcanjo die dunklen Geheimnisse der Dorfgemeinschaft.
    Über den Autor:
    Mia Couto, geboren 1955 als…
  • Rezension zu Imani

    • K.-G. Beck-Ewe
    Klappentext:
    Das Mädchen Imani muss den portugiesischen Offizier Germano unterstützen, weil sie die Sprache und die Sitten der Europäer kennt. Der Offizier soll in Mosambik den Vormarsch des großen Herrschers Ngungunyane gegen die Kolonialherren aufhalten. Schon bald wird Imani für ihn unentbehrlich und zwischen den beiden entwickelt sich eine vorsichtige Nähe.
    Imanis Dorf aber steht zwischen den Fronten: Ihre Brüder kämpfen auf unterschiedlichen Seiten, während Onkel und Vater um die…