M.H. Steinmetz - Bücher & Infos

Genre(s)
Horror

M.H. Steinmetz Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von M.H. Steinmetz in chronologischer Reihenfolge

Themenlisten mit M.H. Steinmetz Büchern

Rezensionen zu den Büchern von M.H. Steinmetz

  1. M. H. Steinmetz - Bull (Redrum Verlag…

    Rezension von LACK OF LIES zu "Bull"
    M. H. Steinmetz - Bull (Redrum Verlag [URL:http://www.redrum-verlag.de]) - brutal, sexistisch und ekelerregend - Der 1965 geborene Rheinland-Pfälzer Schriftsteller M. H. Steinmetz hat mit seiner okkult angehauchten Horror-/Splatter-Gewaltorgie "Bull" eine düstere Dystopie voller Blutgier, Sexismus, Perversion und dämonisch-roher Gewaltexzesse geschaffen. Der Endzeit-Rollenspiel- und Medievil-Reenactment-Fan hat es für meine Begriffe jedoch versäumt einen wirklich interessanten Plot um seine…
  2. Zuerst einmal sei angemerkt, dass ich nach ein paar Seitensofort…

    Rezension von Lukes Meinung zu "Totes Land 3. Der Bunker"
    Zuerst einmal sei angemerkt, dass ich nach ein paar Seitensofort nachgesehen habe, wer dieses Buch lektoriert hat. Der Wechsel zuNora-Marie Borrusch hat dem Lesefluss sehr gut getan, auch wenn sich ab und anein paar Teufelchen eingeschlichen hatten. Auch der Schreibstil von M.H. Steinmetz hat sichverbessert. Es wirkt alles flüssiger und aus einem Guss. Die wenigen „hm“ und„häh“ waren nicht so auffällig, wie der bisherige Anteil in den vorherigenBüchern, denn sie hatten mich bisher an der…
  3. Der zweite Teil hat es immer schwer. Zum einen muss er anden…

    Rezension von Lukes Meinung zu "Totes Land 2. Die Zuflucht"
    Der zweite Teil hat es immer schwer. Zum einen muss er anden ersten nahtlos anschließen, oder zumindest sollte er das, zum anderensollten genug neue Elemente vorhanden sein um es interessant zu halten. Bei „Die Zuflucht“ gelingt dies nur teilweise… Viele der Protagonisten lassen eine kontinuierlicheWeiterentwicklung leider vermissen, denn sie begehen dieselben Fehler immer undimmer wieder. Da wäre zum Beispiel der Umstand, dass man die Zombies so nah ansich herankommen lässt das die Situation…
  4. Die ersten Seiten des Buches wiegen einen in dem Glauben, das es…

    Rezension von Lukes Meinung zu "Totes Land: Ausnahmezustand"
    Die ersten Seiten des Buches wiegen einen in dem Glauben, das es sich um die gewohnte Kost handelt und man sich in einer wohl organisierten und sauberen amerikanischen Zombie-Apokalypse befindet. Doch kurz darauf reißt Autor M.H. Steinmetz das Ruder herum, verlegt alles nach Deutschland und ändert den Kurs der vermuteten Geschichte. Die Geschichte beginnt mit dem Hauptprotagonisten, namens Markus, welcher sich gerne in seiner Freizeit als Kämpfer während einer Apokalypse mit Zombiezugabe im…