Mechtild Borrmann - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Historisch, Roman/Erzählung
  • * 1960 (62)
  • Köln

Über Mechtild Borrmann

Mechtild Borrmann wurde 1960 als gebürtige Kölnerin geboren und wuchs in der deutsch-niederländischen Grenzstadt Kleve auf. Bevor sie begann, Bücher zu schreiben, war sie in verschiedenen sozial und kreativ geprägten Berufen tätig. So schloss sie eine Ausbildungen zur Erzieherin, zur Gestaltungstherapeutin und zur Tanz- und Theatertherapeutin ab. Später arbeitet sie unter anderem bei einem Wohlfahrtsverband und war in der Drogenberatung tätig. Erst mit 46 Jahren veröffentlichte sie ihren ersten Kriminalroman mit dem Titel "Wenn das Herz im Kopf schlägt". Auch ihre folgenden Bücher widmeten sich dem kriminalistischen Genre. Im Jahr 2012 erhielt Borrmann für "Wer das Schweigen bricht" den Deutschen Krimi Preis und wurde 2015 für "Der Geiger" als erste deutsche Autorin vom französischen Publikum der Zeitschrift "Elle" mit dem Literaturpreis "Grand Prix des Lectrices" ausgezeichnet.

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Anzeige

Neue Bücher von Mechtild Borrmann in chronologischer Reihenfolge

Mechtild Borrmann Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Mechtild Borrmann in der richtigen Reihenfolge

Kripo Kleve Buchserie (3 Bände)

  1. Wenn das Herz im Kopf schlägt (Rezension)
  2. Morgen ist der Tag nach gestern (Rezension)
  3. Mitten in der Stadt (Rezension)

Weitere Bücher von Mechtild Borrmann

  • Wer das Schweigen bricht (Rezension)
  • Süßer die Schreie nie klingen
  • Stollen, Schnee und Sensenmann
  • Trümmerkind (Rezension)
  • Kerzen, Killer, Krippenspiel
  • Ungelöst
  • Zu den Büchern
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Mechtild Borrmann

  • Rezension zu Feldpost

    • drawe
    Klappentext:
    Die Schuld einer Liebenden.
    "Adele ist verschwunden." Mehr mag die Fremde nicht sagen, die sich in einem Café einfach so an den Tisch der Anwältin Cara setzt – und kurz darauf ebenfalls spurlos verschwindet. Die Frau lässt lediglich ihre Handtasche zurück und die kryptische Bitte, Cara möge sich um den Inhalt kümmern. Neben anrührenden Feldpostbriefen aus dem Zweiten Weltkrieg finden sich in der Tasche Unterlagen über den Verkauf einer Villa in Kassel zu einem symbolischen…
  • Rezension zu Grenzgänger

    • Bridgeelke
    Das interessiert mich schon, aber hier hat mich der Inhalt so beschäftigt, dass ich nicht auf den Schreibstil geachtet habe, mir ist da aber auch nichts negativ aufgefallen.
    Mag sein, dass Borrmann ihre Protagonisten schwarz/weiß zeichnet, aber für mich steht außer Frage, dass in den christlichen Kinderheimen die Dinge genau so im Argen lagen. Ich hatte zwar keine persönlichen Beziehungen zu diesen Häusern, aber ich habe erlebt, wie Priester und Nonnen in meiner Jugend 'gestrickt' waren und…
  • Eine der für mich stärksten deutschen Schriftstellerinnen hat beschlossen ein Buch mit Kurzgeschichten heraus zu bringen und so reihen sich 20 Geschichten auf übersichtlichen 190 Seiten. Kurzgeschichten die aus einem Krimi entsprungen sein könnten oder aber das Scheitern oder das Glück eines Menschen wunderbar darstellen. Manchmal ist es auch nur ein Gedanke, der auf einer Seite angedacht und offen gelassen wird. Jede Geschichte hat etwas mitzuteilen und reicht von 2 Seiten bis 20 Seiten…
  • Seit dem Tod seiner Frau lebt Matthias Lessmann als etwas verschrobener Einzelgänger auf seinem Hof unweit der niederländisch-deutschen Grenze. Menschen sieht er am liebsten von weitem, doch als eine sichtlich verzweifelte junge Frau bei ihm auftaucht, kann er nicht anders, als ihr Unterschlupf zu gewähren.
    In der Ukraine, nahe der Todeszone um Tschernobyl, vermisst Walentyna ihre Tochter, die zum Studieren nach Deutschland ziehen wollte. Es ist viel zu lange her, dass sie zuletzt von ihr…

Themenlisten mit Mechtild Borrmann Büchern