Max Frisch - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Klassiker, Sonstiges, Roman/Erzählung
  • * 15.05.1911
  • † 04.04.1991

Neue Bücher von Max Frisch in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 08/2016: Königs Erläuterungen: Textanalyse und Interpretati... (Details)
  • Neuheiten 08/2016: Abitur Baden-Württemberg 2018. Königs Erläuterunge... (Details)
  • Neuheiten 10/2015: Ignoranz als Staatsschutz? (Details)
  • Neuheiten 01/2014: Aus dem Berliner Journal (Details)
  • Neuheiten 2014: Literamedia: Andorra: Handreichungen für den Unter... (Details)

Anzeige

Max Frisch Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Max Frisch in der richtigen Reihenfolge

Tagebücher Buchserie (4 Bände)

  1. Blätter aus dem Brotsack (Rezension)
  2. Tagebuch mit Marion
  3. Tagebuch 1946–1949
  4. Tagebuch 1966–1971

Weitere Bücher von Max Frisch

Platzierungen in der Community

Rezensionen zu den Büchern von Max Frisch

  • ### Inhalt ###
    Es ist 1956, Walter „Homo“ Faber ist Ingenieur, Mitte 50 und arbeitet bei einem Unternehmen, die Turbinen einbauen, für deren Montage er verantwortlich ist. Zu diesem Zweck reist er viel zwischen Europa, Nord- und Südamerika. Auf einer spontanen Reise über den Atlantik von New York nach Europa lernt er eine dreißig Jahre jüngere Frau namens Sabeth kennen. Die beiden verlieben sich ineinander und verbringen anschließend als Liebespaar Zeit zusammen, indem sie durch…
  • Der Autor: Max Frisch
    Titel: Bin oder Die Reise nach Peking, erschien erstmals 1945
    Seiten: 136
    Verlag: Suhrkamp
    ISBN: 9783518010082
    Der Autor:
    Max Rudolf Frisch, am 15. Mai 1911 in Zürich geboren und dort am 04. April 1991 gestorben, war ein Schweizer Schriftsteller und Architekt. Bekannt wurde er sowohl durch seine Theaterstücke (Andorra, Biedermann und die Brandstifter,...) als auch mit seinen Romanen (Homo Faber, Stiller,...), die häufig auch an Schulen zum Unterricht durchgenommen werden.
    Inhalt:…
  • Tagelanger Regen, Steinrutsch und blockierte Strassen isolieren das kleine Bergdorf im Tessin in seinem auslaufenden Sackgassental. Und diese Isolierung ist schon eins der Bilder für das derzeitige Leben des 74-jährigen Geiser (Greisers?), Witmer und ehemaliger Bewohner Basels. Die seltenen Einschnitte durch Begegnungen (seiner Tochter, von Ortsbewohnern) werden wie disatanziert oder « im Traume » wahrgenommen. Kampf um Erinnerung, Gedächtnisstützen : Zettelwirtschaft ! Zwar gibt es…
  • Rezension zu Montauk

    • SiriNYC
    Ein Pferd kann man auch von hinten aufrollen. Der Threadersteller schrieb, man sollte sich schon ein wenig in Frischs Biographie auskennen, bevor man Montauk liest. Das kann aber wohl auch dazu führen, dass man, wie man an den vorherigen Beiträgen sehen kann, bei der Lektüre "peinlich berührt" ist. Weil sich jemand, der berühmt ist, den man angesichts seines Werkes irgendwo eingeordnet hat, "entblößt".
    Ich habe von Max Frisch in der Schule "Homo Faber" gelesen, mehrmals "Andorra" im Theater…

Themenlisten mit Max Frisch Büchern

Anzeige