Martin Suter - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Krimi/Thriller, Humor & Satire
  • * 29.02.1948 (73)
  • Zürich

Über Martin Suter

Martin Suters Bücher wie "Lila, lila", "Small World" oder "Die dunkle Seite des Mondes" machten den Schweizer Schriftsteller zu einem Bestsellerautor. 1984 in Zürich geboren wuchs Suter ebendort und in Fribourg auf. Er studierte und erhielt von der London University ein General Certificate of Education. Nach einer Ausbildung als Werbetexter wurde er Creative Director und gründete eine Werbeagentur. Nebenbei schrieb Suter Reportagen für die Fachzeitschrift "GEO" und verfasste Drehbücher. 1991 widmete er sich dem Schreiben und 1997 gelang ihm mit seinem ersten Roman der Durchbruch als Schriftsteller. Suter schrieb weitere erfolgreiche Bücher und verfasste Songtexte für Stephan Eicher. Als einer der bedeutendsten Schriftsteller der Schweiz wurde Martin Suter 2010 der Swiss Award verliehen. Für seine Bücher und anderen Werke erhielt er auch den Friedrich Glauser Preis und den Swift Preis.

Website
Website

Inhaltsverzeichnis

Martin Suter Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Neue Bücher von Martin Suter in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Martin Suter in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Martin Suter

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Martin Suter Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Martin Suter

  1. Nachsehr langer Zeit griff ich mal wieder zu einem Suter, der…

    Rezension von tom leo zu "Die Zeit, die Zeit"
    Nachsehr langer Zeit griff ich mal wieder zu einem Suter, der Mann hatdoch solch einen Ruf… Nun ja, das bedeutet eben nicht unbedingt,das man auf den Roller aufspringt. Das Thema klang originell :Überlegungen zur Zeit. Mir erschien jedoch die Theorie etwasabstrus, bzw das Ziel des schrulligen Nachbarns von Taler, dann auchdessen Einbeziehung, einen Zeitzustand wieder herzustellen durch dasAngleichen der Rahmenumstände an die « damals »herrschenden. Dies würde also quasi das Wiederauftauchen…
  2. (Zitat von drawe) Einige Gespräche habe ich gehört, einige…

    Rezension von serjena zu "Alle sind so ernst geworden"
    (Zitat von drawe) Einige Gespräche habe ich gehört, einige originell, nicht alle aber sie waren gefällig. Allerdings in der Schweiz kostet das Buch sogar 30CHF (27,77€) was ein richtig stolzer Preis ist für diesen doch recht schmalen Band. Elke Heidenreich lobt übrigens das Buch sehr, kann man in einem Podcast sich anhören. Jedoch meine Onleihe hat es und somit kann ich es ab morgen lesen und mir ein Bild machen.
  3. (Zitat von drawe) Diese leicht spätpubertäre Intellektualität…

    Rezension von Historix zu "Alle sind so ernst geworden"
    (Zitat von drawe) Diese leicht spätpubertäre Intellektualität kann amüsant sein,da gebe ich Dir völlig Recht, aber auf die Dauer auch anstrengend und bemüht.Absolut einverstanden! :wink:
  4. Klappentext: Martin Suter und Benjamin von Stuckrad-Barre…

    Rezension von drawe zu "Alle sind so ernst geworden"
    Klappentext: Martin Suter und Benjamin von Stuckrad-Barre unterhalten sich über: Badehosen, Glitzer, Äähm, Hochzeiten, LSD, Teufel, Gott, Madonna, Arbeit, Ibiza, Kochen, Rechnungen, Siri, Fotos, Mundharmonika, Geldscheine, Verliebtheit, Wiedersehen. Mein Leseeindruck: Das Buch trägt 16 Gespräche zusammen, die als podcast abzuhören waren, nun aber in Buchform vorgelegt wurden, zum stolzen Preis von € 22,--. Nicht alle Gespräche eigenen sich zur 1:1-Verschriftlichung; so mag es im podcast…