Marlies Ferber - Bücher in Reihenfolge

Neue Bücher von Marlies Ferber in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 02/2021: Wohin die Reise geht (Rezension)
  • Neuheiten 05/2018: Grün ist die Liebe (Rezension)
  • Neuheiten 09/2015: Null-Null-Siebzig, Truthahn, Mord und Christmas Pu... (Details)
  • Neuheiten 05/2014: Null-Null-Siebzig, Mord in Hangzhou (Details)
  • Neuheiten 12/2012: Null-Null-Siebzig: Agent an Bord (Rezension)

Anzeige

Marlies Ferber Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Marlies Ferber in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Marlies Ferber

  • Philosophie in Twilight
  • Wirtschaft Krise 2010. Wie die Immobilienblase die...
  • Onward: Wie Starbucks erfolgreich ums Überleben kä...
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Marlies Ferber

  1. Unterhaltung mit Anspruch Marlies Ferber ist für mich ein…

    Rezension von rumble-bee zu "Wohin die Reise geht"
    Unterhaltung mit Anspruch Marlies Ferber ist für mich ein echtes Phänomen! Seit ein paar Jahren schon verfolge ich ihr Schaffen. Und wieder hat sie es geschafft, ein Buch zu schreiben, das auf warmherzige Weise vertraut scheint, aber auch genügend „Substanz“ hat, um als Buch zu bestehen. Sie hat hier Ideen aus früheren Büchern aufgegriffen, aber eine ganz eigenständige Geschichte erschaffen. Ich habe das Buch mit größtem Vergnügen gelesen, bin prächtig unterhalten worden, habe aber auch über…
  2. Marlies Ferber wurde bekannt mit ihren Krimis rund um den…

    Rezension von rumble-bee zu "Grün ist die Liebe"
    Marlies Ferber wurde bekannt mit ihren Krimis rund um den pensionierten Geheimagenten James, „00 70“, und seine Freundin Sheila. Nach vier Bänden war leider Schluss, und nach kurzer Kreativpause meldet sich Marlies Ferber nun mit einer Liebesgeschichte zurück. Ich erkenne ihre Handschrift durchaus wieder – herzlich, humorig, hintersinnig. Die Autorin hat offensichtlich einige Elemente aus ihrem eigenen Leben in diesem Buch verarbeitet. Auch sie selbst ist „Grüne Dame“, und gehört zum…
  3. Amazon »Es war nicht seine Entscheidung gewesen,…

    Rezension von serjena zu "Null-Null-Siebzig Operation Eaglehurst"
    Amazon »Es war nicht seine Entscheidung gewesen, hierherzukommen. Nach Eaglehurst im Allgemeinen und in das Zimmer Nummer 214 im Besonderen. Das hatte William für ihn entschieden, und jetzt lag es an ihm, die bevorstehende Aufgabe zu lösen.« Ex-Agent James Gerald (70) zieht vorübergehend in das Seniorenheim Eaglehurst in Hastings, um den Tod seines Freundes und Kollegen William Morat aufzuklären. Kurz nach James‘ Ankunft kommen zwei weitere Heimbewohner zu Tode. Bald kommt er mit Hilfe seiner…
  4. James Gerald, ehemals SIS-Agent und nun im Ruhestand, will…

    Rezension von dreamworx zu "Null-Null-Siebzig: Agent an Bord"
    James Gerald, ehemals SIS-Agent und nun im Ruhestand, will seiner Freundin Sheila gefallen und lässt sich dazu überreden, an einer Mittelmeerkreuzfahrt anlässlich des 90. Geburtstages von Sheilas Mutter Phyllis teilzunehmen. Ein sehr illustrer Gästekreis bestehend aus Freunden und Familie begleitet diese Reise ebenso. Bereits kurz nach Reiseantritt verschwindet der vermeintliche 7. Ehemann des 90-jährigen heiratswütigen Geburtstagskindes spurlos. Das ganze Schiff wird abgesucht, jedoch ohne…

Anzeige