Marion Zimmer Bradley - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Fantasy, Science-Fiction
  • * 03.06.1930
  • Albany, New York
  • † 25.09.1999

Über Marion Zimmer Bradley

Die US-amerikanische Schriftstellerin Marion Zimmer Bradley erlangte durch ihre Bücher aus dem Fantasy-Genre internationale Berühmtheit. Zu den erfolgreichsten Werken der 1930 in Albany im Bundesstaat New York geborenen Autorin zählen Titel wie "Die Nebel von Avalon", "Die Feuer von Troia" und die Geschichten aus dem "Darkover-Zyklus". Marion Zimmer Bradleys schriftstellerische Karriere begann bereits im Alter von elf Jahren. Mit 17 war Bradley Herausgeberin einer Science-Fiction-Zeitschrift und ihre ersten Veröffentlichungen erschienen 1953. Der Roman "The Planet Savers" brachte ihr 1958 Aufmerksamkeit, dennoch schrieb sie in den 60er Jahren aus finanziellen Gründen unter Pseudonymen wie Miriam Gardner, John Dexter und John J. Wells Krimis, Lebensbeichten und Schauerromane. 1983 gelang Bradley dann der erste internationale Bestseller. Für ihre Bücher wurde die Schriftstellerin mit dem Locus Award und postum mit dem World Fantasy Award for Life Achievement geehrt. Marion Zimmer Bradley starb im Jahr 1999 in Berkeley, Kalifornien.

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Marion Zimmer Bradley in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2010: Mondträume (Details)
  • Neuheiten 08/2010: Das Schwert von Avalon (Rezension)
  • Neuheiten 01/2010: Hastur Lord (Details)
  • Neuheiten 09/2007: Die Avalon-Box (Details)
  • Neuheiten 08/2007: Marion Zimmer Bradley's Ravens of Avalon (Details)

Anzeige

Marion Zimmer Bradley Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Marion Zimmer Bradley in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Marion Zimmer Bradley

  • Schloss des Schreckens
  • Das Zauberschwert
  • Retter des Planeten
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Marion Zimmer Bradley Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Marion Zimmer Bradley

  1. Die Geschichte dieses Buches knüpft direkt an "Die Hüterin von…

    Rezension von MeinNameistMensch zu "Die Wälder von Albion"
    Die Geschichte dieses Buches knüpft direkt an "Die Hüterin von Avalon" an und lässt die Leser_innen die weitere Entwicklung von Lhiannon verfolgen. Im Fokus stehen aber die keltische Priesterin Eilan und der Römer Gaius. Zwischen Kelten und Römern herrscht aufgrund der Besatzung Britanniens durch die Römer und deren Gräueltaten ein vergiftetes Klima, so dass an eine Liebe zwischen einer Keltin und einem Römer unter keinen Umständen zu denken ist. Beide Seiten heizen die Stimmung immer weiter…
  2. Die Ahnen von Avalon ist der zweite Band der Avalon Reihe von…

    Rezension von MeinNameistMensch zu "Die Ahnen von Avalon"
    Die Ahnen von Avalon ist der zweite Band der Avalon Reihe von Marion Zimmer Bradley. Dieses Buch knüpft direkt an die Geschichte von "Das Licht von Atlantis" an und berichtet vom Untergang von Atlantis in den Fluten, von der Flucht der Protagonist_innen und dem Eintreffen auf den britischen Inseln, wo dann eine neue Kultur entstehen kann, die sich vornimmt aus den Fehlern von Atlantis zu lernen. Doch wird dies wirklich gelingen, oder sind die Beharrungskräfte, die zum Untergang von Atlantis…
  3. Wer an die Artus Sage denkt wird wahrscheinlich recht schnell…

    Rezension von MeinNameistMensch zu "Das Schwert von Avalon"
    Wer an die Artus Sage denkt wird wahrscheinlich recht schnell auch zu der Geschichte kommen, wo Artus das Schwert Excalibur aus dem Stein zog. Damit begann quasi sein Königtum und alle weiteren Abenteuer der Ritter der Tafelrunde. Doch woher kommt eigentlich dieses Schwert? Wer hat es geschmiedet und wieso ist es mit so großer Macht verbunden? Antworten erhält mensch in diesem dritten Buch der Avalon Reihe, welches wiederum aus der ZUsammenarbeit von Marion Zimmer Bradley und Diana L. Paxson…
  4. Bei "Die Priesterin von Avalon" handelt es sich um das Spätwerk…

    Rezension von Buchfresser zu "Die Priesterin von Avalon"
    Bei "Die Priesterin von Avalon" handelt es sich um das Spätwerk von Marion Zimmer Bradley, das von Diana L. Paxson in seine nun vorliegende Form gebracht wurde. Der Roman erzählt die Geschichte der Julia Helena, der Mutter Kaiser Konstantins, wie sie gelebt haben könnte, und verankert ihre Herkunft in Avalon. Ihr Lebensweg von der jungen neugierigen und hoffnungsvollen Frau über die Mutter und bis zu einer alten Frau, die sich von allen gesellschaftlichen Zwängen befreit, ist spannend und…

Anzeige