Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Marion Bischoff - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Sonstiges, Historisch
  • * 15.12.1977 (46)
  • Pirmasens

Neue Bücher von Marion Bischoff in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 03/2021: Genussvolles Aschau (Details)
  • Neuheiten 09/2019: Lichter im Advent: Der etwas andere Adventskalende... (Details)
  • Neuheiten 08/2019: Feierabend! (Details)
  • Neuheiten 08/2018: Heidelbeerfrau (Details)
  • Neuheiten 12/2017: Kampenwand (Details)

Marion Bischoff Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Marion Bischoff in der richtigen Reihenfolge

Heidelbeerland Buchserie (2 Bände)

  1. Heidelbeerkind (Rezension)
  2. Heidelbeerfrau (Rezension)

Rezensionen zu den Büchern von Marion Bischoff

  • Rezension zu Heidelbeerfrau

    • Lerchie
    Über die Autorin (Amazon)
    Marion Bischoff lebt schon seit ihrer Geburt im Pfälzerwald. Da sich die Autorin intensiv mit der Geschichte ihrer Heimat auseinandersetzt, ist es nicht verwunderlich, dass sich auch ihre Protagonistin hier heimisch fühlt. Für die Recherche bedient sich Marion Bischoff besonders gern bei Zeitzeugen und sammelt Dokumente aus den verschiedenen Epochen. Zum Schreiben sitzt sie am liebsten auf ihrer Bank am Waldrand und genießt den Blick in die Natur. Neben historischen…
  • Rezension zu Feierabend!

    • Yvonne80
    Klappentext: Wo liegt eigentlich Feierabend? Und was hat ein einsamer Cowboy damit zu tun? Wohin reitet man auf einem liebenswerten Amtsschimmel? Kommen Sie mit auf eine Reise ins römische Trier, nach Venedig oder Indien. Steigen Sie mit der Türmerin von Münster hoch hinauf und begleiten Sie die unterschiedlichen Protagonisten zu ihren Abenteuern. Möchten Sie wissen, woher der Ausdruck Feierabend kommt und was den Sensenmann schwach werden lässt? Dann sollten Sie endlich Feierabend machen…
  • Rezension zu Heidelbeerkind

    • Yvonne80
    Klappentext:
    Clausen, ein kleines Dorf im Pfälzerwald im August 1944:
    Elise liebt es, die morgendliche Ruhe der Natur auf sich wirken zu lassen. Sie pflückt Heidelbeeren, als sie plötzlich dieses Ächzen hört. Ängstlich und neugierig zugleich sieht sie sich um. Zwischen den Hecken liegt ein verwundeter Soldat. Die Panik ist ihm anzusehen. Obwohl Elise weiß, dass auf die Hilfe für Fahnenflüchtige Zuchthaus steht, versteckt und versorgt sie den Fremden in der Waldhütte ihres Vaters. Doch…