Malla Nunn - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller

Neue Bücher von Malla Nunn in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 09/2016: Zeit der Finsternis (Details)
  • Neuheiten 06/2012: Blessed Are the Dead (Details)
  • Neuheiten 04/2011: Lass die Toten ruhen (Details)
  • Neuheiten 04/2010: Let the Dead Lie: An Emmanuel Cooper Mystery (Details)
  • Neuheiten 09/2009: Ein schöner Ort zu sterben (Details)

Malla Nunn Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Malla Nunn in der richtigen Reihenfolge

Detektiv Emmanuel Cooper Buchserie (4 Bände)

  1. Ein Schöner Ort zu Sterben (Rezension)
  2. Lass die Toten ruhen (Rezension)
  3. Tal des Schweigens (Rezension)
  4. Zeit der Finsternis

Rezensionen zu den Büchern von Malla Nunn

  • Verlagstext
    Südafrika in den fünfziger Jahren, als Männer wie der junge Nelson Mandela verfolgt wurden. Ein englischer Ermittler sucht allein den Mörder eines Buren – und gerät tief in die Geheimnisse eines Dorfes, in dem die Grenzen zwischen Schwarz und Weiß ganz anders verlaufen als vermutet.1952 – in einem Dorf an der Grenze zu Mosambik. Die neuen Apartheid-Gesetze sind in Kraft. Kein Weißer darf sich mit einem Schwarzen einlassen. Als Captain Pretorius, ein Bure, erschossen…
  • Rezension zu Tal des Schweigens

    • Buchdoktor
    Verlagstext
    Südafrika 1953: An einem frühen Oktobermorgen erhält Detective Emmanuel Cooper zu nachtschlafender Stunde einen Anruf: Sein Chef schickt ihn in die Drakensberge, um einen anonym gemeldeten Todesfall zu unter suchen. Zulu-Detective Shabalala soll ihn als Übersetzer und Fährtenleser begleiten. Vielleicht kann dieser Fall die beiden in Ungnade gefallenen Kriminalermittler rehabilitieren? Wie aufgebahrt liegt ein junges Mädchen auf dem abgelegenen Felsplateau. Aber woran starb…
  • Rezension zu Lass die Toten ruhen

    • Buchdoktor
    Verlagstext
    Emmanuel Cooper ist nach Durban versetzt worden. Hier soll er undercover im Hafen nach korrupten Beamten fahnden, doch außer seinem frühen Boss Van Nierkerk weiß niemand von seinem Auftrag. In einer Gasse findet er einen toten weißen Jungen und zwei junge Inder. Als er sie befragen will, wird er von ihrer Familie in ihr Haus verschleppt – und muss zugeben, dass er gar kein richtiger Polizist ist. Man lässt ihn wieder gehen, und er versucht auf eigene Faust zu ermitteln. Als…