© studioline

Malin Blunk - Bücher & Infos

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • Kiel, Deutschland

Über Malin Blunk

Malin Blunk wurde in den fünfziger Jahren in Kiel geboren. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie in einem Dorf in Schleswig-Holstein in der Nähe von Kiel. Von der Mordkommission Kiel handeln auch die erfolgreichen Bücher um den Kriminalhauptkommissar Matthias "Matti" Andresen. Und wie es aussieht, wird er auch noch eine Weile weiter mit seinem Team ermitteln. Aber auch wenn Matti Andresen mal eine Pause machen sollte, immer wird im Mittelpunkt ihrer Krimis der ganz normale Mensch stehen. Ein Mensch, dessen Leben durch außergewöhnliche Umstände aus den Fugen gerät. Ein Mensch, der plötzlich zu Sachen fähig ist, die er vorher nie für möglich gehalten hätte. Ein Mensch wie du und ich. Das sind die Abgründe, die sie interessieren.

Hobbys
Schreiben
Website
Website
Facebook
Facebook

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Malin Blunk

  1. ANDRESEN! Kein Weg zurü...

    Im November 2019 erschien das Buch ANDRESEN! Kein Weg zurück: Kommissar Andresens 7.
  2. ANDRESEN! Schutzlos

    Im Juli 2019 erschien das Buch ANDRESEN! Schutzlos.
  3. ANDRESEN! Blutmond

    Im Februar 2019 erschien das Buch ANDRESEN! Blutmond.
  4. ANDRESEN! Am Abgrund: K...

    Im September 2018 erschien das Buch ANDRESEN! Am Abgrund: Kommissar Andresens 4.

Bücher A-Z

 

Bücherserien

Weitere Bücher von Malin Blunk

Rezensionen zu den Büchern von Malin Blunk

Leider sind noch keine Rezensionen vorhanden. Sei der erste, der eine Rezension schreibt.

Beantwortete Fragen

  1. Wer ist der kreative Kopf hinter dem Krimi?

    Malin Blunk 02.08.2019

    Der kreative Kopf ist eine Frau, die nach Beendigung ihrer Berufstätigkeit sehr glücklich und zufrieden mit ihrem Mann in ihrem Häuschen auf dem Land lebt; die vor ein paar Jahren entdeckt hat, dass sie all ihren angesammelten Frust über verschiedene Personen hervorragend abbauen konnte, indem sie sie auf kreative Weise sterben ließ; die auch noch andere kreative und handwerkliche Talente hat und der gerade die Knie und sämtliche Muskeln schmerzen, weil sie zwei Tage lang Laminat verlegt hat.
  2. Warum hast Du Dich für das Krimi-Genre entschieden?

    Malin Blunk 02.08.2019

    Ich lese selbst am liebsten Krimis. Da war es nur natürlich, dass ich auch welche schreibe. Und wo sonst lassen sich die geheimen Abgründe, die jeder in sich trägt, so hervorragend ausleben?
  3. Verrätst Du uns etwas zum jetzigen Fall?

    Malin Blunk 02.08.2019

    Es ist der fünfte Fall meiner Förde-Krimis – Ein Fall für Kommissar Andresen! Die Serie um das Ermittlerteam der Kieler Mordkommission läuft sehr erfolgreich und in Leserbriefen und Rezensionen wird immer wieder der Wunsch geäußert, dass es hoffentlich weiter gehe und man sich schon auf den nächsten Fall freue. Auch mir ist das Team inzwischen richtig ans Herz gewachsen und ich vermute mal, dass da noch einige Folgen entstehen werden. Der neue Fall beginnt in der Nacht der Mondfinsternis mit dem bestialischen Mord an einer jungen Frau, der zunächst sehr klar erscheint. Schließlich fand man den mutmaßlichen Täter noch über der Toten sitzend und mit dem blutverschmierten Messer in der Hand. Und der Mann schweigt zu der Tat, nennt nicht einmal seinen Namen. Allerdings kommen nach und nach weitere Puzzleteile ans Licht und plötzlich passen die vermeintlichen Fakten nicht mehr so eindeutig zusammen. Es drängt sich schließlich der Gedanke auf, dass es noch einen Mittäter gegeben haben könnte. Ob das nun stimmt, das können die Leser dann selbst herausfinden.
  4. Wie fügten sich Deine Ideen Stück für Stück zusammen?

    Malin Blunk 02.08.2019

    Ich arbeite ich mit der Methode „Mind-Mapping“. Das ist ein weißer Bogen Papier, auf dem in der Mitte das Opfer und sämtliche Details wie Alter, Freunde, Beruf usw. stehen. Drumherum werden dann alle anderen Protagonisten und ihre Beziehung zum Opfer und weitere Details notiert. Ansonsten ist für weitere Einfälle zu den Personen und zum Ablauf auch immer ein Notizblock in meiner Nähe. Darauf kommen auch Sachen, die ich unbedingt mit reinnehmen muss und die ich nicht vergessen darf. Wenn ich anfange zu schreiben, dann weiß ich natürlich wie es losgeht. Also wer Täter und wer Opfer ist. Ich kenne die Beweggründe und warum es so enden musste. Außerdem kenne ich auch noch einige weitere Details in der Mitte, die unbedingt hineinmüssen. Damit war es das eigentlich schon. Um dieses Wissen herum baue ich die Geschichte auf. Viele erarbeiten sich ein genaues Konzept, wie sie vorgehen wollen. Ich mache das nicht. Natürlich ist klar, dass der Täter am Ende zur Rechenschaft gezogen wird. Aber wie und auf welche Weise ist mir anfangs nicht immer bekannt. Und wenn ich es von Anfang an weiß, dann ist es trotzdem möglich, dass ich es abändere. Es hängt ganz davon ab, wie sich die Geschichte entwickelt. Und beim Schreiben der Dialoge, die die Personen miteinander führen, entwickelt sie sich eben manches Mal ganz anders als geplant. Ich bin immer wieder erstaunt, wie die Argumentation einer/es Protagonisten die Geschichte in eine andere Richtung führen kann.
  5. Wie lange wird es noch neue Folgen der Andresen-Reihe geben?

    Malin Blunk 02.08.2019

    Genau kann ich das natürlich nicht vorhersagen. Aber noch habe ich Lust, an der Serie zu schreiben, und das ist schon mal eine ganz wichtige Voraussetzung dafür.
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Malin Blunk ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.