Madeline Miller - Bücher & Infos

Madeline Miller Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Madeline Miller in chronologischer Reihenfolge

Themenlisten mit Madeline Miller Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Madeline Miller

  1. Klappentext: Achill, Sohn der Meeresgöttin Thetis und des König…

    Rezension von pralaya zu "Das Lied des Achill"
    Klappentext: Achill, Sohn der Meeresgöttin Thetis und des König Peleus, ist stark, anmutig und schön — niemand, dem er begegnet, kann seinem Zauber widerstehen. Patroklos ist ein unbeholfener junger Prinz, der nach einem schockierenden Akt der Gewalt aus seinem Heimatland verbannt wurde. Ein Zufall führt die beiden schon als Kinder zusammen, und je mehr Zeit sie gemeinsam verbringen, desto enger wird das Band zwischen ihnen. Nach ihrer Ausbildung in der Kriegs- und Heilkunst durch den Zentauren…
  2. (Zitat von Sarange) Vielleicht deshalb, weil Miller sich mit…

    Rezension von Bridgeelke zu "Das Lied des Achill"
    (Zitat von Sarange) Vielleicht deshalb, weil Miller sich mit diesem Buch (ihrem Debut) erst für den Folgeroman 'Ich bin Circe' warmgeschrieben hat?
  3. Nach einem tragischen Unfall wird der junge Prinz Patroklos ins…

    Rezension von Naraya zu "Das Lied des Achill"
    Nach einem tragischen Unfall wird der junge Prinz Patroklos ins Exil nach Phthia geschickt, wo er mit dem gleichaltrigen Achill aufwächst. Auch wenn die beiden sehr unterschiedlich sind, werden sie doch schnell zu besten Kameraden. Aus Freundschaft entsteht schließlich Liebe - eine Liebe, die immer wieder auf die Probe gestellt wird. Vor anderen müssen sie sich verstellen, Achills Mutter, der Nymphe Thetis, ist die Beziehung ein Dorn im Auge und ein altes Versprechen Patroklos' droht einem von…
  4. Emanzipation Schon in jüngeren Jahren haben mich die…

    Rezension von kaffeeelse zu "Ich bin Circe"
    Emanzipation Schon in jüngeren Jahren haben mich die griechischen Sagen begeistert, Gustav Schwab und die Sagen des klassischen griechischen Altertums flackerten durch meinen Kopf. Die griechische Götterwelt um Zeus auf dem Olymp interessierte mich, nur eines störte mich schon als Kind. Ich fand alles sehr männlich dominiert, die Rolle der weiblichen Göttinnen etwas unterbesetzt und auch etwas unglaubwürdig, denn wer mit offenen Augen durch die Welt schreitet, findet da ein etwas anderes…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Madeline Miller ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.