Klaus Berr - Bücher & Infos

Genre(s)
Krimi/Thriller

Neue Bücher von Klaus Berr in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Klaus Berr Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Klaus Berr

Themenlisten mit Klaus Berr Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Klaus Berr

  1. „Ich schluckte, war zu erschüttert, um zu sprechen.“ In der…

    Rezension von ginnykatze zu "Der Code der Knochen"
    „Ich schluckte, war zu erschüttert, um zu sprechen.“ In der Leichenhalle arbeitet Dr. Temperence Brennan gleichzeitig an zwei Frauenleichen. Die Skelette haben keine Zähne und Hände mehr, so dass die Identifizierung schwierig werden wird. Sie wurden in einem Container bei „Hurricane Inara“ an Land gespült. Tempe ist bis unter die Haarspitzen angespannt, denn genau dieses Szenario hatte sie vor 15 Jahren in Quebec auch schon. Die Todesursache und Details sind völlig identisch und nun versucht…
  2. „Tu, was getan werden muss.“ Von Migräneanfällen nach ihrem…

    Rezension von ginnykatze zu "Das Gesicht des Bösen"
    „Tu, was getan werden muss.“ Von Migräneanfällen nach ihrem neurologischen Eingriff geplagt, befindet sich Tempe Brennan in einer Phase, die sie ständig überlegen lässt: Ist das wahr oder Fantasie, was ich gerade sehe, fühle oder glaube? Diese Frage zieht sich durch das ganze Buch. Sicher ist Tempe eine intelligente Frau, aber das Aneurysma ist ja nach wie vor in ihrem Kopf. Die Angst bleibt real. Als sie eine anonyme Nachricht mit Fotos einer verstümmelten Leiche auf ihr Handy geschickt…
  3. Die forensische Anthropologin Tempe Brennan erholt sich von…

    Rezension von ClaudiasBuecherregal zu "Das Gesicht des Bösen"
    Die forensische Anthropologin Tempe Brennan erholt sich von einem neurochirurgischen Eingriff und arbeitet daher eigentlich nicht. Doch als sie anonyme Emails mit Fotos einer gesichts- und händelosen Leiche erhält, ist klar, dass sie sich einmischen muss. Sie ermittelt und tritt dabei vor allem ihrer Vorgesetzten auf die Füße. Britta Steffenhagen liest die gekürzte Fassung (6 CDs – ca. 8 Stunden) und ihre Stimme passt gut zum Genre und zu Tempe Brennan. Dass Temperance zurzeit nicht mehr am…
  4. DerAutor Frank Thallis ist nicht nur Schriftsteller sondern…

    Rezension von buecherundgedanken zu "Teuflischer Walzer"
    DerAutor Frank Thallis ist nicht nur Schriftsteller sondern auchPsychologe und siedelt seine Kriminalromane rund um Max Liebermann im Wien kurz nach 1900 an, als Wien die Metropole des Fin de sie'clewar. Liebermannist nicht nur der Freund von Inspektor Rheinhardt sondern auch Psychologe und Schüler von Sigmund Freud. Es ist daher kein Wunder, dass Rheinhardt mit Hilfe von Liebermann seine Fälle schneller lösen kann. Diesmal geht es um eine anarchische Vereinigung, deren Anführer…

Anzeige